Viernheim

Albert-Schweitzer-Turnier Beliebter Wettkampf abgesagt

Basketball bleibt liegen

Archivartikel

Viernheim.Aufgrund der Corona-Krise fällt das vom 11. bis 18. April in Viernheim und Mannheim geplante Albert-Schweitzer-Turnier der U18-Nationalmannschaften dieses Jahr aus. Mit der Absage halte sich der Deutsche Basketball Bund (DBB) an die jüngst erlassenen behördlichen Anweisungen und Verbote der Bundesländer Hessen und Baden-Württemberg sowie der beiden Austragungsorte, heißt es in einer Pressemitteilung. Ebenso wurden die zahlreichen Rahmenveranstaltungen rund um das Albert-Schweitzer-Turnier gestrichen.

„Nichts anderes als die Gesundheit und der Schutz der Bürger stehen momentan im Vordergrund. Da zum jetzigen Zeitpunkt eine Verbesserung der aktuellen Lage nicht absehbar ist, war leider keine andere Entscheidung möglich“, erklärte DBB-Präsident Ingo Weiss.

Bereits gekaufte Tickets werden erstattet, was laut Pressemitteilung jedoch bis zu 30 Tage dauern kann. „Wir wissen derzeit noch nicht, ob das 30. Albert-Schweitzer-Turnier nachgeholt werden kann oder ob wir im Jahr 2022 wieder in den normalen Rhythmus eintreten. Dies werden wir mit allen Beteiligten in Ruhe beraten und zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben“, sagte Stefan Raid, DBB-Vizepräsident für Jugend und Schule. cao/red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional