Viernheim

Freizeit Waldschwimmbad öffnet am kommenden Samstag seine Pforten / Hallenbad in der Schulstraße schließt gleichzeitig

Becken der Nichtschwimmer geflickt

Viernheim.Die gute Nachricht: Das Viernheimer Waldschwimmbad öffnet am Samstag (8 Uhr) wieder seine Pforten. Die schlechte Nachricht: Der Blick auf die Wetterkarte verspricht fast schon traditionell nicht gerade perfektes Badewetter. „Bedeckt bei Höchsttemperaturen bis 22 Grad“, steht dort zu lesen. Mit etwas Glück kommt aber auch die Sonne raus. Den sportlich ambitionierten Besuchern dürfte das Wetter aber egal sein, finden sie doch bei Wassertemperaturen von konstant 25 Grad beste Bedingungen.

Sonnenbaden ist dagegen eher nicht möglich. Dabei kann man sich auch in dieser Freibadsaison am Kiosk wieder bequeme Liegen ausleihen und so, gut eingecremt, locker einen ganzen Tag verbringen.

Rutsch- und Kletterlandschaft

Auf die jungen Besucher wartet mit der Rutsch- und Kletterlandschaft wieder eine besondere Attraktion. Ganz neu gestaltet ist der Duschbereich für die Damen, der komplett gefliest wurde und neue Armaturen und neue Trennwände erhalten hat. Unter dem Titel „Sport im Bad“ soll es während der Saison immer wieder wechselnde Angebote geben wie Wasseryoga in Zusammenarbeit mit Venice Beach.

Große Änderungen oder Neuheiten hat es ansonsten nicht gegeben. In erster Linie wurde das Waldschwimmbad aus dem Winterschlaf erweckt. Das Team der Stadtwerke hat bis zur letzten Minute gearbeitet, um das Bad funktionsfähig zu machen und auf Hochglanz zu polieren. Vor wenigen Tagen musste einmal mehr ein Leck im Nichtschwimmerbecken behoben werden. „Das Kunststoffbecken ist immerhin schon 15 Jahre alt, da gibt es immer wieder schadhafte Stellen. Wir haben noch einmal das Wasser ablassen müssen und nach der Reparatur neu befüllt. Jetzt sollte alles dicht sein“, freute sich Bäderchef Michael Schmidt, dass es endlich losgehen kann. Imposant sind einige technische Daten. So fasst das große Becken 2800 Kubikmeter Wasser, das innerhalb von vier Stunden umgewälzt wird. Die Nichtschwimmer können sich in 680 Kubikmetern Stadtwasser tummeln, das in 60 Minuten einmal komplett durch die Filter läuft. Noch schneller geht das im Planschbecken, das pro Stunde sieben mal gereinigt wird. Das Waldschwimmbad liegt am Rande des Viernheimer Waldes im Norden der Stadt. Bei angenehmen 25 Grad Wassertemperatur kann man sich hier an 120 Tagen Badesaison bestens entspannen.

Große Spiel- und Liegewiesen

Auf 42 000 Quadratmetern Spiel- und Liegewiesen finden jeder ein Plätzchen –egal ob sonnig oder schattig, ruhig oder gesellig. Für ein attraktives Badevergnügen stehen das große Schwimmbecken mit sieben Turnierbahnen und jeweils 50 Metern Länge, eine Sprunganlage mit Ein- und Drei-Meter-Turm, ein Nichtschwimmerbecken mit großer Rutschbahn und ein Kinderplanschbecken zur Verfügung.

Außerdem laden verschiedene Sport- und Freizeitangebote, wie ein Beachvolleyballfeld, zur sportlichen Betätigung ein. Die kleinen Badegäste können sich auf dem großen Kinderspielplatz austoben. Für das leibliche Wohl können sich die Badegäste am Kiosk mit Getränken und Snacks stärken oder an der Eisdiele kühlende Spezialitäten genießen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional