Viernheim

Bildung Jugendliche der Alexander-von-Humboldt-Schule nehmen Zertifikate entgegen / Landeskundliches Wissen vertieft

Begeisterung für die französische Sprache

Viernheim.Besonderen Fleiß zeigten 23 Jugendliche der Alexander-von-Humboldt-Europaschule (AvH) im Fach Französisch. Als Lohn übergaben nun Schulleiterin Cornelia Kohl und Lehrerin Romy Reis-Hilkert die Sprachzertifikate „Diplôme d’études de langue francaise“ (DELF).

Dieses Diplom bescheinigt Kenntnisse, die über den normalen Stand eines Fremdsprachenunterrichts hinausgehen. Die Schüler hatten an den entsprechenden Prüfungen erfolgreich teilgenommen. Diese Zertifizierung wird an den hessischen Schulen vom Institut Français in Mainz angeboten, wobei es vier verschiedene Leistungsstufen gibt: Die Diplome A1 und A2 bescheinigen grundlegende Kenntnisse in Französisch und kommunikative Fertigkeiten in Alltagssituationen, wobei das Diplom A1 nach dem ersten Unterrichtsjahr und das Diplom A2 nach dem zweiten oder dritten Jahr in Französisch abgelegt werden kann. Die Niveaus B1 und B2 bestätigen den Absolventen vertiefte Kenntnisse der französischen Sprache und allgemeines landeskundliches Wissen. Die B-Zertifikate können nach vier beziehungsweise fünf Jahren Regelunterricht erworben werden. Mittlerweile greift auch die Regel, dass Schüler mit einem DELF-Zertifikat B2 keine spezielle Sprachprüfung mehr ablegen müssen, wenn sie an einer französischen Hochschule studieren möchten.

Bei der Übergabe der Zertifikate lobte Schulleiterin Kohl die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer: „Ihr habt mit diesem Zertifikat nicht nur Freude am Lernen und an der französischen Sprache gezeigt, sondern auch einen persönlichen Zugang zu unserem Nachbarland erlangt.“

Etliche der erfolgreichen Schüler haben einen Migrationshintergrund, weshalb Französisch neben Englisch und Deutsch sogar schon deren dritte Fremdsprache ist. Die Alexander-von-Humboldt-Schule wird auch im kommenden Schuljahr für die Klassenstufen acht, neun und zehn ein entsprechendes Projekt in Französisch anbieten, um so weiteren Jugendlichen den Zugang zu dem Zertifikat zu ermöglichen. „Entsprechende Auszeichnungen machen im Lebenslauf einen guten Eindruck“, erklärte Lehrerin Reis-Hilkert. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional