Viernheim

Kultur Verantwortliche der Sommerbühne ziehen ausgesprochen positive Bilanz / Viele Besucher und gute Stimmung bei insgesamt zwölf Konzerten

Beliebter Treffpunkt in der Innenstadt

viernheim.„Die Sommerbühne 2019 war ein voller Erfolg“, bringt es Bürgermeister Matthias Baaß beim Blick zurück auf den Punkt. „Ich wurde von vielen Besuchern angesprochen, die ihre Anerkennung für die Konzertreihe ausgedrückt haben und das Engagement der Stadt lobten. Das passiert mir auch nicht alle Tage“, freut sich das Stadtoberhaupt über die positive Resonanz.

Über fünf Wochen verteilt gab es auf dem Rovigo-Platz in der Innenstadt zwölf Konzerte unterschiedlicher Stilrichtungen. „Alle waren gut besucht, die meisten sogar überaus gut“, sagt Matthias Baaß. Dabei habe aber nicht nur die musikalische Unterhaltung im Mittelpunkt gestanden. „Es ist während des Sommers auch ein Treffpunkt der Bürger in der Innenstadt entstanden, gerne besucht auch von auswärtigen Gästen.“ Der Bürgermeister hat das Lob der Bürger an die Agentur GO7 von Kai Kemper weitergegeben, die mit ihrem Team in diesem Jahr nicht nur für die Organisation verantwortlich zeichnete, sondern auch für den Ausschank zuständig war.

Stadt stellt Etatmittel bereit

„Die Stadt wird als Veranstalter auch für die nächste Sommerbühne die Haushaltsmittel zur Verfügung stellen, die als Grundfinanzierung für diese Veranstaltung nötig sind“, verspricht Baaß. In diesem Jahr habe die Stadt 20 000 Euro beigesteuert. Baaß würdigte darüber hinaus das Engagement der Sponsoren.

Francesco Limonciello vom benachbarten Eiscafé Riviera schließt sich der Einschätzung des Stadtoberhaupts an. „So gut wie diesmal war die Stimmung noch nie, seit die Sommerbühne in der Schulstraße stattfindet. Das Ambiente mit der Goetheschule im Hintergrund ist einfach gelungen“, sagt der Gastronom, der den Standort als ideal bezeichnet. Dass die Sommerbühne auch außerhalb Viernheims einen guten Ruf genießt, beweist laut Limonciello die Tatsache, dass viele neue Gesichter zu erkennen gewesen seien. Drei Konzerte kamen nach seiner Einschätzung beim Publikum besonders gut an: „Holger Bläß, Alex Auer und Band sowie Krüger rockt waren für mich die Höhepunkte.“

Ähnlich gut fällt die Bilanz von Kai Kemper aus, der die Veranstaltung seit einigen Jahren organisiert. „Das war die mit Abstand beste und erfolgreichste Sommerbühne. Wir konnten im Vorfeld weitere Sponsoren gewinnen und damit mehr in hochkarätige Musikgruppen investieren.“ Kemper erklärt die guten Besucherzahlen auch damit, dass es an nur zwei Veranstaltungstagen kurzzeitig geregnet hat. „Auch die Stimmung wird von Jahr zu Jahr besser, die Viernheimer haben die Sommerbühne mittlerweile angenommen und genießen die Mischung aus Musik und Kommunikaton in ihrer Stadt“, beschreibt der Organisator das Erfolgsrezept.

Nicht bewährt habe sich aber das Konzept mit den Verkaufswagen. Die Angebote seien wohl nicht jedermanns Geschmack gewesen, sagt Kai Kemper. „Bei der Verpflegung müssen wir uns für das nächste Jahr etwas anderes überlegen.“

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional