Viernheim

Frauencafé Helen Lenzen erzählt von ihrer Familie

Bericht über Philippinen

Viernheim.. Das Internationale Frauencafé im Treff im Bahnhof (Friedrich-Ebert-Straße 8) öffnet am Mittwoch, 27. November, 15.30 Uhr zum letzten Mal in diesem Jahr. Die Musikerin Helen Lenzen berichtet an dem Nachmittag über die Veranstaltungen „Helen and Friends – Helping Hands“, deren Erlös Kindern auf den Philippinen zugute kommt.

Helen Lenzens Familie war unmittelbar von dem Taifun „Haiyan“ im Jahr 2013 betroffen. Ihre beiden Brüder, ihre Schwester und ihre Mutter leben mit ihren Familien auf den Philippinen. Das Haus wurde damals zerstört. Deshalb hatte Helen Lenzen die Idee, ein Benefizkonzert zu organisieren und die Einnahmen ihrer Familie zu spenden.

Jetzt sind sechs Jahre seit „Haiyan“ vergangen, aber Hilfe ist auf den Philippinen besonders für Kinder immer noch notwendig, heißt es in einer Mitteilung des Gleichstellungsbüros. Deshalb möchte Helen Lenzen erzählen, wie es ihrer Familie und den Kindern im Dorf geht, was sich verändert hat und wie die Menschen nach mehreren Taifunen in den vergangenen Jahre heute leben. Außerdem erklärt sie, wofür die Spenden genutzt wurden. Ihre persönlichen Ansichten über Land, Leute, ihre Kultur und Lebensweise runden den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ab. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional