Viernheim

Leichtathletik U16 und U20 bei Landestitelkämpfen aktiv

Bestzeiten erreicht

Archivartikel

Viernheim.. Zu den Landestitelkämpfen in der Halle traten die hessischen Leichtathleten der U16 und U20 in Stadtallendorf an. Mit dabei waren auch vier Sprinter des TSV Amicitia. In der männlichen Jugend U20 startete Jonas Ersin Atcapar. Aufgrund von Krankheit und einer kleineren Verletzung konnte der 18-jährige zuletzt nur unregelmäßig trainieren. Im Vorlauf über 60 Meter machten sich die fehlenden Einheiten bemerkbar. In 7,49 Sekunden blieb Atcapar unter seinem Leistungsvermögen und verpasste die Qualifikation für die Zwischenläufe um über eine Zehntelsekunde.

Elias Maurer bestritt seine ersten Landesmeisterschaften. Als Viertbester der Meldeliste war das Erreichen des Endlaufs über die 60 Meter der M15 fast schon Pflicht. Und das schaffte Maurer auch. Im Vorlauf stellte er in 7,57 Sekunden seine Bestzeit ein und qualifizierte sich als Fünfter für das Finale. Dort konnte er sich noch einmal steigern und lief in 7,55 Sekunden eine persönliche Bestzeit. Damit wurde er Sechster.

In den weiblichen Klassen vertraten Kira Hambücher und Jana Langsdorf den TSV Amicitia. Hambücher lief die kurze Sprintstrecke bei der U20. Im Vorlauf erreichte sie mit 8,17 Sekunden eine persönliche Bestleistung und qualifizierte sich souverän für die Zwischenrunde. Dort bestätigte Hambücher in 8,22 Sekunden ihre gute Form. Für einen Platz in den Finals der besten Zwölf war jedoch eine Zeit unter acht Sekunden nötig.

In der Klasse W15 war Jana Langsdorf über 60 Meter gefordert. Die 14-Jährige blieb in ihrem Vorlauf nur knapp über ihrer Bestzeit. 8,88 Sekunden reichten aber nicht für das Erreichen der nächsten Runde. cm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional