Viernheim

Bücher Vorlesewettbewerb an der Friedrich-Fröbel-Schule

Betonung bringt Punkte

Viernheim.Nicole Klement macht es richtig spannend: „Den Schulsieger verraten wir erst am Ende.“ Die Sechstklässler der Friedrich-Fröbel-Schule (FFS) rutschen nervös auf den Stühlen hin und her, weil sie unbedingt wissen möchten, wer den Vorlesewettbewerb gewonnen hat.

„Alle, die hier mitmachen, sind Sieger“, betont die Deutschlehrerin Nicole Klement. Über die Herbstferien hatten alle Sechstklässler eine Lektüre gelesen, diese bei einer Buchpräsentationen im Klassenverband vorgestellt und dabei eine Kostprobe aus dem Buch vorgelesen. Ihre zwei Besten schickten die Klassen zum Vorlesewettbewerb.

Die sechs Kandidaten stellen ihr Lieblingsbuch noch einmal vor und lesen eine Passage daraus vor. Anschließend müssen die Schüler spontan aus einem ihnen unbekannten Buch vorlesen, „Die Insel der blauen Delfine“.

Für Lesetempo, Ausdruck und Betonung vergibt die Jury – neben Nicole Klement ihre Kolleginnen Silke Seitz und Stephanie Schreck sowie Ute Lorenz von der Stadtbücherei und Alexandra Esslinger von „Schwarz auf Weiß“ – die entscheidenden Punkte. Als alles zusammengerechnet ist, steht der Schulsieger fest. Nicole Klement gratuliert erst dem Drittplatzierten Leon Rückel und Shannon Shari auf Platz zwei und kürt dann die Siegerin: Evelyn Baun aus der Klasse 6b hat nicht nur mit „Annabelle und die unglaubliche Reise“, sondern vor allem mit dem Fremdtext überzeugt und sich den Sieg beim Vorlesewettbewerb gesichert. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional