Viernheim

Sommerbühne Perfekter Start der beliebten Viernheimer Konzertreihe auf dem Rovigoplatz in der Schulstraße

Bläß & Friends rocken die City

Archivartikel

Viernheim.So kann es weitergehen auf der Viernheimer Sommerbühne. Am Donnerstag legte die Band Holger Bläß & Friends auf dem Rovigo-Platz einen perfekten Start hin und versetzte die Besucher ordentlich in beste Stimmung.

Ausverkauftes Haus, tolles Musik und bis auf ein paar Regentropfen ein perfektes Wetter, da kam am Ende sogar Organisationschef Kai Kemper ins Schwärmen.

Die Bühne steht in diesem Jahr direkt vor der Goetheschule zwischen den Eingängen für Mädchen und Jungen und bietet den meisten Gästen einen guten Blick auf das musikalische Geschehen. Auch die Akustik ist besser als zuletzt. „Am Sonntag, wenn Garden of Delight hier auftritt werden wir aber noch weitere Sitzgelegenheiten haben“ versprach Kemper den Zuhörern auf den Stehplätzen. Für die gute Laune waren natürlich die sieben Musiker zuständig, die bekannte Lieder in besonderen Arrangements spielten.

Virtuos und mit einer gehörigen Portion Spontanität gab es einmalige Stücke zu hören. Bandleader und Gitarrist Holger Bläß hatte einmal mehr eine gut funktionierende Formation auf die Beine gestellt, die für Begeisterung sorgte. Schlagzeuger Johannes Willinger und Steffen Weick am Bass gaben den Takt vor. Keyboarder Dario Allegra haute mächtig in die Tasten und überzeugte auch als Sänger. Ebenso wie Eva Jeanette Izoubaz, die als Gesangslehrerin arbeitet, und die beiden Viernheimer Nachwuchssängerinnen Joelle Reibold und Lena Schafhaupt. „Isch glab, mer misses Bier billischer mache“, so Dario Allegras Vorschlag zu Beginn, um das Publikum in Schwung zu bringen.

Aber spätestens bei den Zugaben mit „Fresh“, „What’s Going On“ und dem abschließenden „Get Lucky“ zeigte sich, dass das nicht notwendig war, denn da wurde schon fleißig mitgesungen und getanzt. Zuvor waren Hits wie „Price Tag“, „Bleeding In Love“, „Hold Back The River“, „Lovely Day“, „Proud Mary“, „Englishman In New York“, „Mercy“, „Valerie“, „Kiss“. „Could You Be Loved“, „Sex On Fire“ und „Ain’t Nobody“ lautstark beklatscht worden.

Schon am morgigen Sonntag um 19 Uhr geht es an gleicher Stelle weiter. Dann wird Garden of Delight (G.O.D.) für den nächsten Höhepunkt sorgen.

Celtic Rock und Pirate Folk nennen die Jungs um Bandleader Michael M. Jung und Teufelsgeiger Dominik Roesch ihre Musik, die immer wieder für beste Stimmung sorgt.

Die mehrfach national und international preisgekrönte Formation feiert gerade ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum. Bei Garden of Delights erwartet die Zuschauer Celtic Rock, Irish Folk, Piratensongs und eine atemberaubende Liveshow.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional