Viernheim

Betreuung Schülern der Friedrich-Fröbel-Schule wird in den Ferien einiges geboten / Toben im Familiensportpark West

Blätter und Eicheln werden zu Kunstwerken

Archivartikel

Viernheim.Für die Schüler der Grundschülerbetreuung der Friedrich-Fröbel-Schule (FFS) gab es in den Herbstferien jede Menge unterschiedliche Angebote zu entdecken. Mit Freude starteten die Kinder beim Pizzabacken das Programm. Neben einer kleinen Kräuterkunde konnten sich die Kinder beim Teigausrollen ausprobieren und anschließend die selbst geschnittenen Zutaten auf ihre eigene Pizza verteilen und dann verspeisen.

Auch ein Besuch des Herzogenriedparks in Mannheim stand auf dem Programm der 75 Kinder. Sie hatten viel Spaß auf dem großen Klettergerüst und bei den Wollschweinen und ihren Jungen. Gemeinsam wurde im Park gefrühstückt und auch das Mittagessen eingenommen. Zum Nachtisch ließ sich die Gruppe ein Eis schmecken.

Fest etabliert in das Programm ist die Kindersportschule KiSS, die für alle Kinder eine große Bewegungslandschaft in der Turnhalle der FFS aufgebaut hatte. Eine weitere schöne Tradition der Ferienbetreuung ist der Besuch der Viernheimer Künstlerin Gitta George, die sich gemeinsam mit den Schülern dem Thema Herbstkunst widmete.

So entstanden unter anderem aus gepressten Blättern, Eicheln und Bronze viele kleine Kunstwerke, die die Kinder stolz mit nach Hause nehmen durften. Nicht zu vergessen das kreative Angebot des eigenen Teams: Es wurden Wichtel aus Tannenzapfen gebastelt, kleine Filztiere genäht und bunte Fensterbilder mit Window-Color gemalt. Für viel Bewegung bei den Kindern sorgte dann noch mal der Fußmarsch zum Familiensportpark West sowie das Freispielgelände der Friedrich-Fröbel-Schule. Dort konnten sich die Schüler nach der kreativen Arbeit so richtig austoben. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional