Viernheim

Fußball TSV Amicitia trifft in der Kreisliga auf den SC Reilingen

Blau-Grüne sind Favorit

Viernheim.Bei den Fußballern des TSV Amicitia läuft es in der Kreisliga Mannheim derzeit wie geschmiert. Die Blau-Grünen führen nach drei Siegen ohne Gegentreffer die Tabelle aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Wallstadt und Lützelsachsen an. Am Freitag (19 Uhr) müssen die Viernheimer beim Schlusslicht SC Reilingen antreten. Sie sind klarer Favorit. Das Team von Trainer Marc Willems darf die noch punktlosen Hausherren zwar nicht auf die leichte Schulter nehmen, mit einer konzentrierten Leistung sollte ein Auswärtssieg aber möglich sein.

Personell sind die Viernheimer gut aufgestellt. Die Abwehr ließ bisher noch nicht viele Torchancen der Gegner zu, der junge Torhüter Martin Rheingans strahlt eine bemerkenswerte Ruhe aus. Prunkstück der Blau-Grünen ist derzeit der Angriff, der sich mit 13 Toren in drei Begegnungen als recht treffsicher präsentiert hat. Mit Daniel Schmitt und Timo Endres stellen die Südhessen aktuell das erfolgreichste Sturmduo der Kreisliga. Zudem steht mit John Wells nach überstandener Knöchelverletzung ein weiterer gefährlicher Angreifer zur Verfügung.

Der SC Reilingen hat in der Sommerpause eine Verjüngung des Kaders vorgenommen, viele altgediente Kräfte haben ihre Karriere beendet. Als Saisonziel wurde deshalb der Klassenerhalt ausgegeben. SC-Trainer Patrick Rittmaier stand in der vergangenen Spielzeit noch selbst auf dem Platz und hat mit seinen Toren für den Ligaverbleib gesorgt. Derzeit ist er aber verletzt. Mit drei deftigen Niederlagen bei Hochstätt Türkspor (0:5), gegen Wallstadt (1:3) und beim MFC Lindenhof (1:4) ist der Saisonstart des SC Reilingen allerdings deutlich misslungen. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional