Viernheim

Fußball-Kreisliga Nur 3:5 bei Hochstätt Türkspor

Blau-Grüne stolpern

Archivartikel

Mannheim.Die Kreisligafußballer des TSV Amicitia Viernheim hätten aus dem Unentschieden beim SC Reilingen vor wenigen Wochen eigentlich die richtigen Lehren ziehen müssen: nämlich Kellerkinder nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Am Sonntagnachmittag gab es trotzdem eine Niederlage, die beim Aufsteiger FC Hochstätt Türkspor mit 3:5 auch noch recht deutlich ausfiel. Dabei lagen die Südhessen früh mit 2:0 in Führung, ließen danach aber die Zügel schleifen.

Viernheims Trainer Marc Willems musste wieder umstellen, so rückte Jason Linhoff für Tim Stich auf die Position des Innenverteidigers und im Sturm feierte Fidan Hajdari sein Startelf-Debüt – und was für eins. Nach einer Minute markierte er die Viernheimer Führung und legte nach Zuspiel von Sebastian Heinrich einen weiteren Treffer nach (23.)

Doch die Hausherren zeigten eine tolle Moral, gingen in den Zweikämpfen aber rustikal zu Werke. Trotzdem hätten die Blau-Grünen nachlegen können. Wie aus heiterem Himmel fiel dann der Anschlusstreffer. Nach einem Eckball reagierte Tolga Tarakci am schnellsten und stocherte das Leder über die Linie (29.). Im zweiten Abschnitt fehlten bei den Gästen die Kompaktheit. Der Aufsteiger setzte sich immer wieder in Szene und kam durch vier Treffer von Emre Efe sogar noch zum Sieg. Nach einem Viernheimer Ballverlust fiel der Ausgleich (48.). Die Südhessen gingen durch Daniel Schmitt aber erneut in Führung (58.). Einen weiteren Patzer nutzte Efe zum 3:3 (64.), bei seinem 4:3 (72.) waren die Blau-Grünen nur Statisten und fingen sich durch Efe auch noch das fünfte Gegentor ein (84.). JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional