Viernheim

Fußball TSV Amicitia Viernheim – TSV Kürnbach 5:3 (2:0)

Blaugrüne sorgen für Pokalüberraschung

Archivartikel

Viernheim.Fußball-Kreisligist TSV Amicitia Viernheim hat im badischen Verbandspokal den Landesligisten TSV Kürnbach aus dem Wettbewerb geworfen und damit für eine Überraschung gesorgt. Die Blaugrünen präsentierten sich in der Offensive als effizient und nutzten ihre Torchancen konsequent. Die Gäste hatten zwar mehr vom Spiel, waren im Abschluss aber zu harmlos.

Auch ohne den in Urlaub weilenden Trainer Uwe Beck zeigten die jungen Südhessen eine starke Vorstellung, auch wenn bei sommerlichen Temperaturen zwischenzeitlich die Luft recht dünn wurde. Da geriet sogar der komfortable 3:0-Vorsprung in Gefahr, als die Gäste innerhalb weniger Minuten auf 3:2 verkürzen konnten. Neuzugang Thomas Sturn war es schließlich, der mit seinem Treffer für die Vorentscheidung sorgte.

Nach verteiltem Start gingen die Hausherren in der 22. Minute durch Timo Endres in Führung, der seinem Gegenspieler entwischt war und das Leder unter die Latte drosch. Auch beim 2:0 (31.) war das Umschaltspiel der Blaugrünen perfekt. Nach Ballgewinn setzte Laurenz Baaß Torjäger Endres in Szene, der passte quer zurück, und der Viernheimer Kapitän musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben.

Die Kürnbacher versuchten es dagegen mit hohen Zuspielen auf die Stürmer, hatten damit aber nur wenig Erfolg. Dafür sorgte Viernheims Keeper Tim Kahnert für Aufregung, als er einen Abschlag direkt in die Füße von Marcel Genc spielte. Der wiederum setzte seinen Heber aber zu hoch an, sonst hätte es 2:1 gestanden.

Kürnbach kam mit Wut im Bauch aus der Kabine, wollte unbedingt einen schnellen Anschlusstreffer. Viernheim aber zeigte weiter ein erstklassiges Konterspiel. Durch einen schnellen Gegenstoß über Timothy Wellenreuther erhöhte Endres auf 3:0. Die Gäste schöpften noch einmal Hoffnung, nachdem Lukas Essig (56.) und Marcel Genc (66.) auf 3:2 verkürzt hatten. Als das Spiel zu kippen schien, war es Thomas Sturn (77.), der mit dem 4:2 für die Vorentscheidung sorgte. Miguel Angelo Ferreira Mauricio konnte nach seiner Einwechslung Treffer Nummer fünf markieren. In der Nachspielzeit traf Marius Steinmetz für die Gäste.

In Runde drei treffen die Südhessen im Heimspiel auf den Sieger der Partie zwischen dem mittelbadischen Landesligisten TSV Grundbach und dem Oberligisten CfR Pforzheim. Die Begegnung ist allerdings noch nicht terminiert. JR

TSV Amicitia: Kahnert, Bauer, Tatzel, Linhoff (83. Lammer), Endres, Baaß (73. Ferreira Mauricio), Schörhofer, Sturn (82. Ragni), Heinrich, Helbig, Wellenreuther (83. N. Falkenstein).

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional