Viernheim

Kultur Konzerte im Deutschen Haus und bei Hannes Bräu

Bluebird hilft in Burkina Faso

Viernheim.Auch nach dem Ende der Konzerte auf der Sommerbühne müssen die Viernheimer nicht auf Live-Musik verzichten. So ist die Band Bluebird in den kommenden Wochen gleich zweimal zu hören. Am Freitag, 23. August, 19.30 Uhr, tritt die Formation im Deutschen Haus auf, am Samstag, 7. September, 19.30 Uhr, folgt das Gastspiel im Verkaufsraum oder dem Biergarten von Hannes Bräu.

„Der Eintritt ist bei beiden Veranstaltungen frei, es geht aber ein Hut herum. Der Erlös kommt dem Verein Yaa Soma zugute“, betont Schlagzeuger Harald Windörfer.

Mix aus Rock und Blues

Die Band Bluebird, benannt nach dem gleichnamigen Song des großen Gitarristen Mark Knopfler, bietet einen Mix aus Rock, Blues und Folk. Stilistisch orientiert sich das Quartett neben Knopfler an Eric Clapton, Tom Petty, Bruce Springsteen und JJ Cale.

Bei aller Liebe zu dieser Musik spielt die Formation die Lieder aber nicht originalgetreu nach, sondern gibt ihnen durch eigene Interpretationen neues Leben. Inzwischen hat die Gruppe auch eigene Titel in ihr vielfältiges Repertoire aufgenommen.

Die Musiker Rüdiger Schwinke (Gesang, Gitarre), Matthias Coenen (Gitarre), Harald Windörfer (Schlagzeug, Percussion) und Jörg Heinzmann (Bass) sind freundschaftlich mit dem Verein Yaa Soma verbunden. Mit dem Erlös der beiden Konzerte in Viernheim wollen sie die aktuelle Spendenaktion des Freundeskreises Yaa Soma unterstützen. Ziel ist es, Geld für die Anschaffung von Tischen und Schulbänken in Burkina Faso zu sammeln. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional