Viernheim

Präsentation Verein für gegenseitige Hilfe geht zu seinem 20-jährigen Bestehen in die Offensive

Brücke will Jüngere erreichen

Viernheim.Aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens hatte der Verein Brücke für gegenseitige Hilfe zu einem kleinen „Fest der Begegnung“ eingeladen. Dabei hatten die Vereinsmitglieder Gelegenheit, bei einem Glas Sekt auf den runden Geburtstag anzustoßen, sich auszutauschen und näher kennenzulernen.

Auf der Tagesordnung stand aber auch die Präsentation der neuen Werbemittel. „Wir wollten alle Werbemedien des Vereins auf Vordermann bringen, damit wir auch die jüngere Generation erreichen und die Lebendigkeit unseres Vereines darstellen können“ begründet die Vorsitzende Ulrike Haas die umfangreiche Überarbeitung. Der Verein fand in der Werbeagentur Neitzel einen Partner, der sich um das Logo, die Flyer und auch eine neue Homepage kümmerte. „Jessica und Sabrina Neitzel haben sich mit viel Elan an die Überarbeitung unserer Werbematerialien gemacht“, freut sich Ulrike Haas. „Ohne diese Sponsoring der Agentur und auch ohne die Unterstützung der Sparkasse Starkenburg hätten wir das nicht umsetzen können.“ Jessica und Sabrina Neitzel haben zunächst das aktuelle Logo überarbeitet. Die Form des bisherigen Logos wurde aufgegriffen und als grafische Elemente in das neue Erscheinungsbild aufgenommen. Ein neues Schriftbild und die farblich abgesetzten Grafiken sorgen jetzt für ein harmonisches Bild.

Einheitliches Grundkonzept

Das Logo taucht auch auf den neuen Printmedien auf. Flyer, Rollup und Kundenstopper haben jetzt ein einheitliches Grundkonzept.

Und schließlich wurde die Website überarbeitet, damit sich Interessierte schnell und ansprechend über die Kernbotschaft des Vereins informieren können.

Gegenseitige Hilfe ist die Hauptaufgabe der „Brücke“. Die Mitglieder wollen sich generationsübergreifend unterstützen bei alltäglichen und außergewöhnlichen Anliegen. „Unsere Erfahrung zeigt, dass es leichter ist, um gegenseitige Hilfe zu bitten, wenn man sich persönlich kennt“, erinnert Ulrike Haas an die regelmäßigen Termine.

Jeden Montag zwischen 17 und 18 Uhr ist der persönliche Kontakt im Büro in der Wasserstraße 20 möglich. Der Stammtisch findet an jedem zweiten Mittwoch eines Monats ab 19 Uhr in der Zeppelin-Stube (Zeppelinstraße 11) statt. Die Seniorengymnastikgruppe trifft sich mittwochs von 9.30 bis 10.30 Uhr im Raum Satonévri im Stiftungshaus „Eine Welt. An jedem letzten Mittwoch im Monat findet ein Spielenachmittag statt, Beginn ist um 14.30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte (SBS). Zum 20-jährigen Bestehen des Vereins Brücke gibt es außerdem noch separate Veranstaltungen. Der Ausflug bringt alle Mitglieder am 14. März zu einer Betriebsführung beim „Mannheimer Morgen“. Einen Tag später steht der Workshop „Brücken schlagen – verbinden – abgrenzen“ (18 bis 21 Uhr) auf dem Plan.

Gemütlich wird es am 25. Mai, wenn die Brücke-Familie in der Törggele-Stuben in Hohensachsen einkehrt, um einen Tag später frisch und munter auf dem Wochenmarkt über den Verein zu informieren.

Ein Zoobesuch in Heidelberg ist am 27. Juni geplant, und die Teilnahme am Freiwilligentag (15. September) ist ja schon Tradition.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel