Viernheim

Aktion 25 Prozent der Verkaufserlöse gehen an Afrikaverein Focus

„Carrotmob“ im Weltladen

Archivartikel

Viernheim.Am Tag der Nachhaltigkeit startet der Weltladen Viernheim eine einzigartige Aktion. 25 Prozent der Verkaufserlöse, die am Donnerstag, 6. September, zwischen 9 und 18 Uhr erzielt werden, gehen an das Bildungs- und Klimaprojekt „1 Kind – 1 Baum“ der Stadt Viernheim und des Afrikavereins Focus.

Partnerstadt Silly profitiert

In den nächsten Jahren werden die Schüler in Viernheims Partnerstadt Silly in Burkina Faso über 10 000 Obstbäume pflanzen und im projektbezogenen Unterricht alles über deren Pflege lernen. Beim Wachstum binden die Bäume klimaschädliches CO2. Die Früchte, die schon nach zwei Jahren geerntet werden können, stellen durch die Vitamine und Mineralien eine wertvolle Bereicherung der Schulspeisung dar. Die Veranstalter erhoffen sich eine rege Beteiligung am „Carrotmob“.

Zu „Carrotmob“ findet sich in Wikipedia folgende Definition: „Der Carrotmob ist eine besondere Form des Smart Mobs. Über die Kommunikationswege, die Flash- und Smart Mobs ausnutzen, werden Unterstützer dazu aufgerufen, bei einem ausgesuchten Ladenbesitzer in einem fest umgrenzten Zeitraum einzukaufen. Dieser Ladenbesitzer hat zuvor seine Bereitschaft erklärt, einen festgesetzten Teil seines Umsatzes, den er im Rahmen des Carrotmobs erzielt, in eine klimagerechte Sanierung seines Ladens zu investieren.“ Der Weltladen investiert in diesem Fall nicht in die eigene Infrastruktur, sondern stellt das Geld für den Klimaschutz in Silly bereit, das in den letzten Jahren erheblich unter den Auswirkungen der Klimaveränderungen zu leiden hatte.

Weitere Informationen erhält man online unter www.focus- viernheim.de und www.weltladen-viernheim.de. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional