Viernheim

Sommerbühne Garden of Delight lockt das Publikum in die Innenstadt auf den Rovigoplatz und sorgt für beste Stimmung

Celtic Rock anstatt toter Hose

Viernheim.An normalen Sonntagen ist in der Viernheimer Innenstadt am Nachmittag und am Abend eher wenig los. Nicht so, wenn die Sommerbühne aufgebaut ist. So auch am vergangenen Sonntag, als die Band Garden of Delight nicht nur den Rovigo-Platz füllte, sondern die komplette City belebte. Celtic Rock und Pirate Folk statt tote Hose lautete die Erfolgsformel. Wieder ein ausverkauftes Haus, tolles Wetter, Gute-Laune-Musik von der grünen Insel und sich mit Freunde und Bekannten treffen.

Es hat sicher mittlerweile herumgesprochen, dass auf dem Platz vor der Goetheschule hervorragende Unterhaltung geboten wird und man ein paar schöne Stunden verbringen kann. „Beim nächsten Mal werden wir zusätzliche Sitzgelegenheiten anbieten, wegen der Fußball-WM waren die Bestuhlungen von den Getränkehändlern nämlich allesamt vergeben“, versprach Organisationschef Kai Kemper.

Die Band Garden of Delight (G.O.D.) war schon das sechste Mal auf der Sommerbühne zu Gast und erfüllte auch wieder die Erwartungen der Besucher und gerade der eigenen Fans. Celtic Rock und Pirate Folk nennen die Jungs um Bandleader Michael M. Jung und Teufelsgeiger Dominik Roesch ihre Musik. Stephan Frisch (Schlagzeug) und Dennis Bauer (Gitarre) vervollständigten das spielfreudige Quartett.

Preisgekrönte Formation

Die mehrfach national und international preisgekrönte Formation hat über 2400 Auftritte auf dem Buckel, feiert gerade ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum, und hat aus diesem Anlass ein neues Album herausgebracht.

Überhaupt werden überwiegend eigene Stücke gespielt, darunter auch in deutscher Sprache. So auch in Viernheim. Ganz ohne Hits anderer Künstler kommt man dann aber doch nicht aus.

Das Publikum hat diesmal schnell Feuer gefangen und legte sich vom ersten Ton an mächtig ins Zeug. Die Lieder und Melodien von Deutschlands erfolgreichster Celtic-Rockband sind allerdings auch bestens geeignet um mitzuklatschen, zu singen und auch das eine oder andere Tänzchen zu wagen. Das ist bei Celtic Rock, Irish Folk und Piratensongs bei hochsommerlichen Temperaturen allerdings nicht ganz einfach und geht auch in die Beine. Bei Garden of Delights aktueller Tour werden die beiden neuen Alben vorgestellt. Die Zuschauer konnten auf der Sommerbühne erwartet eine tolle Liveshow genießen, die mehr als zwei Stunden gute Laune versprühte. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass gegen Ende lautstark Zugabe gefordert wurde, was der Band zur Ehre gereichte. Die Vernemer konnten den Hals, besser gesagt die Ohren, einmal mehr nicht vollkriegen. Gleich dreimal griffen die vier Musiker dabei noch einmal zu ihren Instrumenten. Krönender Abschluss war das Trommelfeuewerk zur Titelmelodie des Kinohits „Pirates of the Caribbean“.

Tuxedo-Club-Band kommt

Am Donnerstag um 20 Uhr geht es auf dem Rovigo-Platz turnusgemäß weiter. Dann betritt The Tuxedo-Club-Band aus Mannheim die Sommerbühne und wird mit Rock, Pop, Reggae und Dancefloor, alles liebevoll neu erschaffen und besondere Art und Weise interpretiert, ebenfalls für gute Stimmung sorgen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional