Viernheim

Fußball TSV Amicitia empfängt SG Ziegelhausen/Peterstal

Chance für die zweite Reihe

Viernheim.Nachdem Fußball-Kreisligist TSV Amicitia Viernheim am vergangenen Wochenende gegen den Landesligisten SV 98 Schwetzingen mit 1:0 erfolgreich war, bekommen es die Blau-Grünen am Sonntag, 16. Februar, 14 Uhr, erneut mit einem höherklassigen Gegner zu tun. Zu Gast im Waldstadion ist die SG DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal, die ebenfalls in der Landesliga Rhein-Neckar spielt.

Die Neckartäler sind in dieser Liga seit Jahren eine feste Größe und dabei immer wieder auf das Viernheimer Team getroffen. Dabei gab es wechselnde Sieger. Mittlerweile sind die Südhessen eine Spielklasse unter dem Gegner, wollen im Rahmen der Saisonvorbereitung dennoch als Gewinner vom Platz gehen. Trainer Marc Willems muss allerdings erneut auf seinen Paradesturm verzichten, denn Daniel Schmitt, Timo Endres und John Wells stehen wegen verschiedener Blessuren zum Teil sogar längere Zeit nicht zur Verfügung. Deshalb gilt es, aus der Not eine Tugend zu machen, wobei treffsichere Angreifer auch in der Kreisliga Mangelware sind.

Außerdem muss abgewartet werden, ob Thomas Sturm und Timo Bauer nach der Verletzung vom Wochenende wieder einsatzfähig sind. Auf jeden Fall bietet sich den Spielern aus dem zweiten Glied und dem Nachwuchs die Möglichkeit, sich durch gute Leistungen in den Vordergrund zu spielen.

Ziegelhausen/Peterstal steht derzeit mit 20 Punkten auf Platz 12 und ist nur zwei Zähler vor dem Relegationsplatz, den die Spvgg. Ketsch einnimmt. Für das Team von Spielertrainer Christoph Pietruschka geht es in den restlichen Punktspielen also um den Klassenerhalt. Die letzten Testspiele verliefen erfolgreich, die Mannschaft siegte gegen die DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen (4:2), die SG Waibstadt (7:2) und den FC Rot (4:1). JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional