Viernheim

Wirtschaft Arbeitsagenturen kooperieren mit „Bildungspunkt“

Chance für Firmen und Erwerbslose

Archivartikel

Viernheim.Um künftige Mitarbeiter und Arbeitgeber schneller zusammenzuführen, kooperieren die Agenturen für Arbeit Lampertheim und Weinheim fortan mit dem Viernheimer „Bildungspunkt“. Ziel der Zusammenarbeit ist es, jährlich für rund 150 Arbeitssuchende einen passenden Job zu finden, wie die Stadt Viernheim mitteilt. „Mit diesem neuen Angebot bekommen Unternehmen aus der Region die Gelegenheit, ihre potenziellen zukünftigen Mitarbeiter kennenzulernen“, freuen sich der Wirtschaftsförderer Alexander Schwarz (Viernheim) und Jens Stuhrmann (Weinheim) über das neue Angebot.

Bewerbungstraining und Coaching

Die Einrichtung „Bildungspunkt“, ein vom TÜV-Süd zertifizierter Bildungsträger, besteht seit Anfang des Jahres und ist in der Schwetzinger Straße 21 untergebracht. „Bildungspunkt“ hat es sich zum Ziel gesetzt, die soziale und berufliche Situation von Menschen zu verbessern. So werden in der Akademie der Einrichtung unter anderem Bewerbungstrainings und Coachings angeboten. Dadurch sollen Arbeitssuchende bereits nach kurzer Zeit an Praktika und neue Beschäftigungsfelder gelangen. „Zeigen sich im Praktikum Qualifizierungsbedarfe bei den Teilnehmern, werden ,Bildungspunkt’ und die Agenturen für Arbeit schnelle und passgenaue Lösungen suchen, um die Arbeitsaufnahme zu unterstützen“, sagen Sven Gruming und Peter Schmiedel, Leiter der Agenturen für Arbeit Weinheim und Lampertheim.

Dabei wird bewusst auf eine länderübergreifende Kooperation gesetzt. „Für viele Viernheimer, die auf den ÖPNV angewiesen sind, ist Weinheim mit der OEG leichter und schneller zu erreichen als Lampertheim, Heppenheim oder Bensheim – und umgekehrt“, so Schwarz. Unternehmen mit Interesse an einer Kooperation melden sich entweder per Mail an info@bildungspunkt.eu, lampertheim.arbeitgeber@arbeitsagentur.de oder weinheim.arbeitgeber@arbeitsagentur.de. gbr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional