Viernheim

Fußball Blau-Grüne Kicker starten mit dem Vorbereitungstraining

Co-Trainer Marc Willems als einziger Neuzugang

Archivartikel

Viernheim.Am 17. März geht es in der Fußball-Kreisliga Mannheim wieder um Punkte. Dann erwartet der TSV Amicitia das Spitzenteam der TSG Lützelsachsen im heimischen Waldstadion. Bis dahin ist also noch ausreichend Zeit, um in Form zu kommen. Viernheims Trainer Uwe Beck hatte seine Akteure am vergangenen Sonntag zum ersten Vorbereitungstraining eingeladen und die Kicker dabei gleich mächtig gefordert. Eine gute Kondition ist schließlich die Grundlage für erfolgreiche Spiele.

Personell hat sich im Spielerkader der Blau-Grünen während der mehrwöchigen Winterpause nichts getan. „Es gab keine Abgänge und wir haben auch niemanden verpflichtet. Allerdings sind einige Langzeitverletzte wieder im Trainingsbetrieb, die in der Vorrunde schmerzlich vermisst wurden“, spielte Beck auf Sebastian Heinrich, Baybora Öszu und Milos Ignjic an, die langsam herangeführt werden und den Konkurrenzkampf intensivieren sollen.

Neu ist allerdings Marc Willems, der Beck als Co-Trainer zur Seite stehen wird. Willems trainierte zuletzt den badischen Verbandsligisten SG Heidelberg-Kirchheim, sah dort aber keine Entwicklungsmöglichkeiten und hörte auf. Gut möglich, dass der 29-Jährige, der es als Spieler bis in die Oberliga geschafft hat, in der neuen Saison sogar den Chefposten in Viernheim einnehmen wird – Beck hat nämlich seinen Abschied angekündigt.

In den restlichen Saisonspielen wollen sich die Südhessen allerdings noch um einige Tabellenplätze verbessern. Derzeit liegen sie auf Rang neun mit 22 Punkten. Nach Startschwierigkeiten hatte sich der TSV Amicitia Viernheim in der neuen Liga schnell akklimatisiert. „Platz fünf wäre hervorragend“, so der Übungsleiter, der dafür weitere taktische Varianten einstudieren möchte. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional