Viernheim

Tischtennis Die dritte Herrenmannschaft des TSV Amicitia erleidet einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg

Damen feiern Sieg über St. Ilgen

Viernheim.Am vergangenen Spieltag waren die Tischtennis-Damen aus St. Ilgen zu Gast beim TSV Amicitia Viernheim. Das erste Doppel konnte von Gabi Baureis/Heike Reich locker gewonnen werden. Maria König/Lisa Metzger hingegen mussten ihr Spiel abgeben. Dann standen die Einzel an, an deren Ende eine 5:1-Führung zu Buche stand. Aber die Damen aus St. Ilgen gaben nicht auf und gewannen die folgenden drei Begegnungen. Die Ersatzspielerin Lisa Metzger holte dann gegen Herzog den nächsten Punkt für Viernheim zum Zwischenstand von 6:4 für Viernheim. Nach einem erneuten Punktgewinn für St. Ilgen ließen die Viernheimerinnen nichts mehr anbrennen und sicherten sich einen 8:5-Erfolg.

Zeichen im Abstiegskampf gesetzt

Die zweite Herrenmannschaft des TSV Amicitia empfing den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den TTF Hemsbach. Bereits in den Doppeln schaffen es die Viernheimer, in Führung zu gehen. Auch in den Einzeln gab die zweite Mannschaft keinen Punkt ab und konnte einen klaren 9:0-Sieg einfahren. Damit hatten nun die Südhessen ein Drei-Punkte-Polster auf einen direkten Abstiegsplatz.

Ersatzgeschwächt empfing die dritte Herrenmannschaft den Erstplatzierten der Kreisliga, den TTV Weinheim-West 3. Trotz eines 0:3-Rückstands nach den Doppeln blieb es ein knappes Duell. Kevin Che Ntep und Mario Graefen mussten ihre Einzel verloren geben, während Ampathe Ba und Bernd Kadel ihre ersten Einzel gewinnen konnten. Im weiteren Verlauf blieben die Viernheimer dann chancenlos, was eine 2:9-Niederlage zur Folge hatte. Aufgrund dieses Ergebnisses verlieren die Viernheimer den Anschluss an die Tabellenspitze und kämpfen nun in erster Linie um den Relegationsplatz.

Der Tabellenzweite, die vierte Herrenmannschaft des TSV Amicitia, der Kreisklasse A 2, empfing den Tabellenletzten, die DJK Wallstadt. Es blieb das erwartete klare Spiel, so konnten die Viernheimer problemlos mit 8:0 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf mussten sich Maria König und Quang-Vinh Thai geschlagen geben, während Richard Schober mit seinem Sieg den finalen Punkt zum 9:2 für die vierte Herrenmannschaft holen konnte.

Die sechste Herrenmannschaft empfing die DJK Schönau 2. Nach den Doppeln lag man bereits mit 0:2 zurück. Die ersten Einzel ließen die Viernheimer wieder hoffen, Benedikt Müller, Jan-Eric Mayer und Vincent Mayer konnten die Viernheimer durch Siege in Führung bringen. Die 3:2-Führung hielt jedoch nicht lange. Durch Niederlagen in den weiteren fünf Einzeln musste sich die sechste Herrenmannschaft mit 3:7 geschlagen geben.

Nach den Doppeln konnte die fünfte Herrenmannschaft des TSV Amicitia bereits früh in Führung gehen. In den anschießenden Einzeln mussten lediglich zwei Punkte abgegeben werden. Am Ende stand ein 9:3-Sieg zu Buche, der die Viernheimer vom direkten Abstiegsplatz absetzt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional