Viernheim

Tischtennis Niederlage für erste Herrenmannschaft des TSV Amicitia / Dritte Garnitur im Aufwind

Damen-Team setzt Lauf fort

Viernheim.Nach den Erfolgen gegen Heddesheim und Haßmersheim setzten die Viernheimer Tischtennis-Damen ihre Siegesserie fort. Ersatzverstärkt mit Edith Mechelke-Schwede empfing der TSV Amicitia mit der TTG Walldorf einen direkten Konkurrenten in der Verbandsklasse Nord. Das Doppel König/Drescher konnte sein Spiel locker gewinnen, während sich Baureis/Mechelke-Schwede nach einem 0:2-Satz-Rückstand wieder zurück ins Spiel kämpften und im fünften Durchgang gewannen. Nach der 2:0-Führung der Viernheimer Damen blieben sie auch in den Einzeln erfolgreich. Im weiteren Spielverlauf folgen tolle Partien, in denen sich lediglich Gabi Baureis und Maria König je einmal geschlagen geben mussten. Doch diese beiden Punktverluste konnten den 8:2-Erfolg nicht schmälern, bei dem Meike Drescher und Edith Mechelke-Schwede ungeschlagen blieben. Mit diesem Sieg belegen die Damen vom TSV Viernheim einen tollen vierten Platz.

Herren 3 gewinnen wieder

Die dritte Herrenmannschaft trat ersatzgeschwächt bei den TTF Hemsbach an. Nach einem missglückten Rückrundenstart wollte das Team nun den zweiten Sieg in Folge einfahren. Von drei knappen Doppeln über fünf Sätze konnten die Viernheimer zwei für sich entscheiden – 2:1. Hemsbach schaffte aber den Ausgleich, da Ampathe Ba sich im vierten Satz geschlagen geben musste. Zur erneuten Führung der Viernheimer kam es durch zwei Fünf-Satz-Siege von Kevin Che Ntep und Bernd Kadel. Dennis Dolshenko konnte die Viernheimer Führung durch seinen 3:1-Sieg auf 5:2 erhöhen. Durch Niederlagen von Elmar Graefen, Richard Schober und Kevin Che Ntep kam es zum erneuten Ausgleich der Hemsbacher. Beim Stand von 5:5 konnte dann eine Viernheimer Siegesserie die Entscheidung bringen. Deutliche Erfolge von Ampathe Ba, Dennis Dolshenko, Bernd Kadel und Richard Schober sicherten den 9:5-Erfolg.

Herren 5 ohne echte Chance

Ersatzgeschwächt trat die abstiegsgefährdete fünfte Herrenmannschaft des TSV Amicitia Viernheim beim Tabellenzweiten, der DJK St. Pius, an. Überraschenderweise, konnte das Doppel Manuel Graefen/ Jan-Eric Mayer direkt zu Beginn punkten. Im weiteren Verlauf konnten für die Viernheimer nur noch Manuel Graefen in seinem ersten Einzel und Marc Schober nach fünf Sätzen punkten. Trotz dieser 3:9- Niederlage wahrte sich das Team eine gute Position im Abstiegskampf.

Niederlage für Herren 1

Die erste Herrenmannschaft des TSV Amicitia empfing den Tabellenzweiten der Verbandsliga, die TG Eggenstein. Blieben die Viernheimer in den Doppeln noch chancenlos, verlief die erste Einzelrunde ausgeglichen. Marcel Tröger, Erik Winkenbach und Patrick Beck konnten ihre Einzel gewinnen. Daniel Maus, Andreas Czech und Stephan Maier mussten zeitgleich ihre Partien abgeben. Im weiteren Verlauf schaffte es nur noch Erik Winkenbach, auch sein zweites Einzel zu gewinnen. So mussten sich die Viernheimer erstmals in der Rückrunde geschlagen geben.

5:9-Niederlage für Herren 2

Die zweite Mannschaft trat beim Tabellenführer der Bezirksliga Nord, dem TTV Heidelberg, an. Während das erste Doppel knapp im fünften Satz verloren ging, konnte das zweite Doppel klar gewonnen werden. Das dritte Doppel ging wieder an Heidelberg. Das erste Einzel konnte Kristijan Cule mit 3:0 gewinnen, während Christian Schwalbe unterlag. Tim Trobisch schaffte mit seinem 3:1-Sieg den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 3:3. In der Folge mussten Steffen Nägele und Jannik Brand zwei knappe Niederlagen im fünften Satz hinnehmen. Drei weitere Niederlagen der Viernheimer sorgten für eine Vorentscheidung – 3:8. Steffen Nägele und Tim Trobisch konnten durch zwei Siege zwar noch einmal auf 5:8 verkürzen, jedoch besiegelte eine Niederlage im fünften Satz von Jannik Brand die 5:9-Niederlage.

Herren 6 mit Remis

Die sechste Herrenmannschaft trat in Ladenburg an. Nachdem die Viernheimer in den Doppeln nicht punkten konnten, schafften sie es in den Einzeln durch Siege von Benedikt Müller, Vincent Mayer und Jan-Eric Mayer auszugleichen – 3:3. Erneute Einzelsiege von Benedikt Müller und Jan-Eric Mayer stellten das Unentschieden sicher. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional