Viernheim

Kultur Spitzklicker kommen am 31. März in TSV-Halle / Vorverkauf läuft in Innenstadt-Läden und über Internet

Das alles ist nur noch „Ohne Worte“

Viernheim.„Ohne Worte“ haben die Spitzklicker aus Weinheim ihr neues Programm genannt. Im Dezember vergangenen Jahres hatte es Premiere in Weinheim und jetzt touren Franz Kain, Susanne Mauder, Markus König und Daniel Möllemann damit durch die Region. Am Sonntag, 31. März, kommen sie in die TSV-Halle und wollen das Publikum genauso aufmischen wie bereits in Weinheim und Heddesheim, wo die Stimmungswogen hochgingen.

Das mittlerweile 35. Programm nimmt den vergangenen, allzu heißen Sommer auf die Schippe, mit einem Schwenk zur Klimakatastrophe und dem Insektensterben. Das Essverhalten der Menschen und die Datenschutzgrundverordnung, die Kinderbilder in Familien-Fotoalben unmöglich macht, die machtsüchtigen Diktatoren in der Grundschule und Nagelstudios an jeder Ecke – alles kommt in bewährter Form „kompaktiert“ in ihrem abendfüllenden Programm auf die Bühne.

Hoher Wiedererkennungswert

Sie nutzen die Bühne, um mit spitzer Zunge dort reinzuschmecken, wo die „Wohlstandsgesellschaft ihr Bäuchlein reibt“. Die Texte stammen aus der Feder von Manfred Maser und dem Ensemble. Die Pointenschreiber greifen im Verlauf der Wochen sicherlich auch noch die eine oder andere aktuelle Entwicklung in der Welt auf. Der Blick der Humoristen richtet sich nicht nur auf die große weite Welt, sondern auf Alltäglichkeiten aus dem persönlichen Umfeld des Ensembles, in dem sich die Zuschauer immer wiedererkennen können.

Ein Spitzklicker ist laut Dialekt-Wörterbuch „Woinemer Wortschatz“ ein pfiffiger Mensch, der gerne mit anderen Schabernack treibt. Patricia Kain und Felicitas Hadzik bringen die Darsteller in eine ausgefeilte und zu den Themen passende Choreografie. Volker Heymann führt in bewährter Weise Regie.

Die Vorstellung der Spitzklicker in Viernheim in der TSV-Halle (Lorscher Straße 84) beginnt um 19 Uhr. Der Vorverkauf für die Brundtlandstadt läuft bereits über den Friseursalon Kamm und Schere (Schulstraße 26, Telefon 06204/74 05 46), über das TUI Reisecenter (Rathausstraße 16, Telefon 06204/792 73) und im Internet über www.adticket.de. Wenn die Tickets zum Preis von 24 Euro nicht ohnehin ausverkauft sind, gibt es am Vorstellungstag auch noch eine Abendkasse, teilt das Management mit. red/bur

Info: Infos zum Programm unter spitzklicker.com

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional