Viernheim

Vortrag Themenabend des Naturheilvereins mit Kerstin Bäurle-Grün

Dem Stress auf der Spur

Archivartikel

Viernheim.Bei einem Vortrag des Naturheilvereins Viernheim, Weinheim und Umgebung unter dem Titel „Stress erkannt – Gefahr gebannt“ haben die Besucher viel Neues erfahren. Gleich zu Beginn ihres Vortrags in der Kulturscheune erklärte Kerstin Bäurle-Grün, dass quälender Stress auf viele Störungen des Kreislaufs und der Muskelfunktionen zurückzuführen ist.

Um bei Patienten die Ursache aus den zahlreichen Möglichkeiten zu finden, sind viele gründliche Unter-suchungen erforderlich. Wissenschaftler haben die Bereiche gefunden, in denen man nach den Stressursachen suchen muss. Kerstin Bäurle-Grün nannte hierbei als wichtigen Bereich die Kinesiologie. Das Handwerkszeug hierbei sei der Muskeltest, eine „Befragung“ des Körpers, was ihn belastet oder Blockaden hervorruft.

Danach weiß der Therapeut, mit welcher geeigneten Technik sie aufgelöst werden können. „Reset“ ist die Formel einer besonderen Kieferbalance. Ergänzt werden diese Bereiche durch Touch for Health und Brain-Gym. Anwendungsbeispiele zeigte die Referentin bei Übungen mit Personen aus dem Publikum auf einer medizinischen Liege. Immer wieder schloss sie in die einzelnen Übungen als Selbsthilfe zur Erlangung von Wohlbefinden das gesamte Publikum ein.

Bewegung zur Vorbeugung

Bei vielen Fragen waren die Zuhörer gefordert, um die Unterschiede zwischen positivem Stress, der Freude bereitet, und krankhaftem Stress, der körperlich, durch die Umwelt oder durch Emotion ausgelöst wird und schlimme Folge haben kann, aufzuzeigen. Als Möglichkeiten zur Stressvorbeugung, empfahl sie Bewegung bei Sport, Wanderungen in der Natur, Freude beim Tanzen und gesunde Ernährung. Während der Teilnahme an geleiteten Kursen zur Selbsthilfe erlernt man spezielle Übungen zur Aktivierung der Muskulatur und zur Konzentration. Es gibt viele Gelegenheiten, auch im Sitzen, die erlernten Bewegungen mit den Händen, Armen, Beinen, dem Kopf, ja sogar mit den Augen auszuführen. Kerstin Bäurle-Grün musste bereits während des Vortrags viele Fragen aus dem Publikum beantworten.

Der erste Vorsitzende des Naturheilvereins, Jörn Mohr, wies bereits bei seiner Begrüßung auf die aktuelle Bedeutung des Vortragsthemas hin. Die stellvertretende Vorsitzende Inge Bonfert dankte der Referentin für diese wichtigen Informationen und lud bereits zum nächsten Vortrag ein, der am Mittwoch, 16. Oktober, in der Kulturscheune stattfinden und um 20 Uhr beginnen wird. Manfred van Treek spricht an diesem Abend über das Restless Legs Syndrom. H.T.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional