Viernheim

Betreuung Schillerschule und Lernmobil feiern zehnjähriges Bestehen ihrer Kooperation

Den ganzen Tag über gut versorgt

Archivartikel

Viernheim.Seit dem Jahr 2009 ist der Verein Lernmobil als Kooperationspartner verantwortlich für das ganztägige Betreuungsangebot an der Schillerschule. Und mit Beginn des Schuljahres 2015/2016 startete die Pilotphase zum „Pakt für den Nachmittag“ mit dem Lernmobil als Träger. Diese gelungene Zusammenarbeit wurde nun bei einem Festakt mit zahlreichen Schülern und Eltern sowie Ehrengästen in der Turnhalle der Grundschule gefeiert. Der Schulchor sorgte dabei für das Rahmenprogramm, und der Schulelternbeirat übergab eine Spende von 1050 Euro für die Bücherei.

Schulleiterin Stefanie Brand würdigte das erfolgreiche Miteinander. „Im Lauf der Jahre hat sich viel geändert, und wir mussten uns immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Dazu zählen die Betreuung schon vor Schulbeginn und auch die Zeit bis zur Abholung nach der letzten Stunde“, sagte die Pädagogin. Am Ende der Entwicklung sei die Schillerschule aber noch lange nicht, zumal sie im kommenden Jahr eine neue Mensa bekommen werde.

Angebot für junge Familien

Nach Einschätzung von Bürgermeister Matthias Baaß wertet die Kooperation des Lernmobils mit den Schulen die Stadt Viernheim auf. Denn solche Angebote seien für junge Familien in der heutigen Zeit ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Wohnorts. „Unser Ziel muss stets sein, das Beste für die Schüler anzubieten, und das ist in dieser langjährigen Zusammenarbeit bisher ganz gut gelungen.“ Kreisbeigeordneter Heinz Klee lobte die Entwicklung des Lernmobils, dessen Aktivitäten er seit der ersten Stunde verfolgt habe. „Da entstanden tolle Projekte, die mittlerweile schon in anderen Gemeinden des Kreises Anklang gefunden haben.“ Das konnte Torsten Wiechmann als Vertreter des Staatlichen Schulamts nur bestätigen. „Ich war früher hier an der Schillerschule tätig, seither hat sich vieles zum Positiven verändert. Die Schülerbetreuung gehört zweifellos dazu.“

Für den Verein Lernmobil erinnerte Geschäftsführer Gerd Baltes an den Start der Kooperation. „An solch einer Betreuung geht mittlerweile kein Weg mehr vorbei. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, den Bildungs- und Erziehungsauftrag zu planen, zu entwickeln und ganztägig zu gestalten. Dass sich die Zahl der Schüler bei diesem Angebot in den vergangenen Jahren verdreifacht hat, spricht eine deutliche Sprache.“ JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional