Viernheim

Lebendiger Adventskalender Kranzsegnung als Auftakt

Die erste Kerze brennt

Viernheim.Jeden Tag eine Aktion in der Innenstadt – so entsteht der lebendige Adventskalender, den die Stadt initiiert hat. Am Sonntag, 1. Dezember, zugleich erster Advent, wurden in der Apostelkirche Adventskränze gesegnet. Gemeindereferentin Angela Eckart erinnerte an den Ursprung des Brauchs mit ehemals 24 Kerzen. Pfarrgemeinderatsmitglied Hans-Jürgen Hanf meinte: „Advent bedeutet auch Erwartung – mit dem Tannengrün als die Hoffnung und den Kerzen, die immer mehr festliche Stimmung erzeugen“. Die Kränze wurden gesegnet und die erste Kerze am Licht des großen Adventskranzes entzündet.

Am Montagabend öffnet sich das nächste Türchen bei „ARTee“ mit dem „Geheimnis der Zeit“ von Harald Hofmann. Am Dienstag, 3. Dezember, sind Kita- und Krippenkinder der „Arche Noah“ für eine adventliche Aufführung im Café Rall. Die Buchhandlung Schwarz auf Weiß bietet am Mittwoch, 4. Dezember die „Adventszeit – Bastelzeit“ an. Am Donnerstag, 5. Dezember, findet die Eröffnung des Weihnachtsmarkts statt. „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“, heißt es am Freitag, 6. Dezember, in der Apostelkirche.

Das siebte Türchen öffnet die Johanniter-Unfall-Hilfe beim gemeinsamen Päckchen-Packen für die Weihnachtstrucker. Der Frauenbund folgt am Sonntag, 8. Dezember, vor dem Kettelerheim mit „Weibliche Weihnacht“. Alle diese Aktionen des Lebendigen Adventskalender beginnen um 17 Uhr. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional