Viernheim

Kickboxen Viernheimer vertritt Deutschland bei Weltmeisterschaft

Dirk Dechant wird Dritter

Archivartikel

Viernheim.Dirk Dechant vom Viernheimer Kampfsportteam Body-Attack wurde vom Bundestrainer des Bundesfachverbands für Kickboxen nominiert, Deutschland bei den Weltmeisterschaften in der Klasse Master Leichtkontakt bis 74 Kilogramm in Sarajevo zu vertreten.

Dirk Dechant hatte in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften, die German Open sowie zwei A-Turniere und zwei World Cups erfolgreich bestritten, so dass an seiner Berufung in die Nationalmannschaft kein Weg vorbeiging. Als amtierender Europameister und Fünfter der vergangenen Weltmeisterschaften hat er mittlerweile auch die nötige Erfahrung, um nach dem ganz großen Ziel zu greifen.

Als Weltranglistenzweiter wurde er direkt ins Halbfinale gesetzt und musste dort gegen den Schweizer Kevin Meunier antreten. Es war ein sehr ausgeglichener Kampf, in dem sich beide nichts schenkten. Beide Kämpfer gingen permanent mit harten Kombinationen nach vorne. Dechant führte bis zehn Sekunden vor Schluss. Doch dann kam Meunier sehr wild nach vorne und schlug völlig unkontrolliert um sich. Die Schiedsrichter gaben ihm zwei Punkte, so dass dieser völlig überrascht den Kampf am Ende für sich entscheiden konnte. Meunier wurde am Ende dann auch Weltmeister, was für Dechant, der die Bronze-Medaille gewann, einen minimalen Trost darstellte.

Nichtsdestotrotz wurde wieder klar, dass Dechant zur absoluten Weltspitze gehört und zu Recht erneut in den Nationalkader berufen wurde. Für den Viernheimer heißt es nun, nach der WM ist vor der WM, denn am 24. November geht es für ihn nach Antalya (Türkei), wo er an der Weltmeisterschaft in den Disziplinen Leichtkontakt mit Low Kicks teilnimmt. Dort möchte er seinen ersten WM-Titel holen. Seine beiden Trainer Daniela Dechant und Thomas Dubois haben nun noch drei Wochen Zeit, um Dechant erneut aufzubauen, so dass er körperlich und mental fit sein großes Ziel in Angriff nehmen kann.

Wer Interesse an einem Training im Kickboxen, Brazilian Jiu Jitsu (BJJ), Grappling oder auch der Selbstverteidigung hat, ist bei Body-Attack jederzeit willkommen. Hierbei bietet sich die Fünfer-Schnupperkarte an. Gerne unterstützt das Team auch Firmen und Vereine anderer Sportarten in der Vorbereitung sowie bei Schnupperkursen im Kampfsport. Weitere Informationen unter 06204/73 86 40 oder www.ba-fit.de. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional