Viernheim

Coronavirus II Bücherei weist auf digitales Angebot hin

Drei weitere Infizierte in Viernheim

Archivartikel

Viernheim.Drei neue Corona-Infizierte meldete der Kreis Bergstraße am Wochenende in Viernheim. Damit hat sich die Zahl der am Covid-19-Erreger erkrankten Personen auf fünf in der Stadt erhöht. Im Kreis sind mittlerweile 73 Personen positiv auf das Virus getestet worden.

Da bis zum Auftreten der ersten grippeähnlichen Symptome zwei bis 14 Tage vergehen, rechnen Experten trotz der deutlichen Maßnahmen der Länder auch noch weiterhin mit steigenden Corona-Fällen im Bundesgebiet. Bürgermeister Matthias Baaß appellierte: „Wir müssen den Abstand zueinander wahren, auch im Freien. Der Sonnenschein im Frühjahr, den wir so mögen, darf uns jetzt nicht in die Irre führen!“

Medien automatisch verlängert

Wie die Kulturscheune und die Viernheimer Museen ist auch die städtische Bücherei geschlossen. Das Büchereiteam teilt mit, dass bereits entliehene Medien automatisch verlängert werden. Ausdrücklich wird darum gebeten, keine Medien vor der Tür abzulegen. Bürger, die trotz geschlossener Türen auf das Lektüreangebot der städtischen Bücherei zugreifen wollen, können die Möglichkeit der sogenannten „Onleihe“ nutzen. Im Bestand unter onleihe.de/viernheim befinden sich mehr als 220 000 Bücher, Hörbücher, Musiktitel, Zeitschriften und Zeitungen in digitaler Form. Ergänzend dazu gibt es den Musikstreamingdienst „freegal“ und das Angebot „Pressreader“.

Das Angebot der Onleihe kann von Neukunden drei Monate kostenlos genutzt werden. Die Anmeldung kann per E-Mail erfolgen, eine Kopie oder das Foto des Personalausweises als Anlage ist jedoch erforderlich. Weitere Informationen gibt das Büchereiteam unter der Rufnummer 06204/98 84 50. cao

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional