Viernheim

Tischtennis Teams des TSV Amicitia geben alles an der Platte

Dritte Herrenmanschaft bleibt ungeschlagen Tabellenführer

Archivartikel

Viernheim.Die erste Damenmannschaft der Tischtennis-Abteilung des TSV Amicitia Viernheim trat gegen die Sportfreunde Haßmersheim in der Verbandsklasse Nord an. Die Mannschaft, bestehend aus König, Baureis, Reich und Drescher, hatte wenig Probleme, so konnten beide Doppel ohne Satzverlust gewonnen werden. Auch in den Einzeln ließ man den Gegnerinnen aus Haßmersheim keine Chance. Insgesamt gingen nur vier Sätze verloren, jedoch ohne ein Spiel verloren geben zu müssen. Durch den 8:0-Sieg bleiben die Viernheimer auch im zweiten Spiel ungeschlagen.

Am nächsten Tag setzte dann die dritte Herrenmannschaft in der Kreisliga 2 den Spieltag fort. Auswärts gegen die SG Laudenbach/Sulzbach konnte ein 9:4-Sieg eingefahren werden. Nur Brand/Che Ntep konnten ihr Doppel gewinnen, und man ging mit Rückstand in die Einzel. Dort ließ man jedoch nichts anbrennen. Brand, Ba, Dolshenko und Graefen konnten ihre Einzel gewinnen, nur Kadel und Che Ntep mussten je ein Einzel abgeben. Auch wenn drei der Einzel erst im fünften Satz gewonnen wurden, kann man von einem sehr verdienten Sieg sprechen. Damit ist das Team momentan ungeschlagen Tabellenführer.

Sieg zum Saisondebüt

Zeitgleich spielte die sechste Herrenmannschaft ihr Saisondebüt gegen den Stadtrivalen, den TV Viernheim. Trotz zwei Ersatzspielern konnte das Team mit 6:4 gewinnen. So mussten zwar beide Doppel abgegeben werden, jedoch konnten die Herren dann in den Einzeln überzeugen. Mayer und Mayer blieben beide in den Einzeln ungeschlagen. Aber auch Müller und Schober konnten jeder ein Einzel gewinnen, während beide ihr zweites Einzel im fünften Satz verloren geben mussten. Den Sieg konnte Vincent Mayer dann beim Stand von 5:4 mit seinem zweiten Einzelerfolg perfekt machen.

Die fünfte Herrenmannschaft trat in Weinheim an. Gegen die vierte Garnitur des TTV Weinheim-West in der Kreisklasse A1 mussten sie sich knapp mit 7:9 geschlagen geben. Zum Start wurden alle Doppel verloren, so dass es 3:0 für die Hausherren stand. Während Stein und Winkenbach ihre Einzel gewinnen konnten, mussten Siefert, Graefen und Scheidel je ein Einzel abgeben. Nur Schäfer musste sich zwei Mal geschlagen geben. So lagen die Viernheimer im Schlussdoppel 7:8 hinten. Auch bei diesem mussten sich Graefen/Schäfer geschlagen geben. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional