Viernheim

Innenstadt I „Auto-Mobil“ präsentiert 90 Neuwagen von 19 Herstellern / Zahlreiche Infostände zum Thema Nachhaltigkeit

E-Motoren kommen auf Touren

Archivartikel

Viernheim.Jahrelang wurde der verkaufsoffene Sonntag in der Innenstadt mit einer klassischen Autoschau kombiniert. Seit dem vergangenen Jahr ist der Frühjahrstermin zu einem Erlebnistag rund um das Thema Mobilität geworden. „Auto-Mobil“ findet am Sonntag, 19. Mai, in der City statt. „Es geht nicht nur um das Auto, sondern auch um andere Formen der Mobilität“, betont Erster Stadtrat Jens Bolze und ergänzt: „Und das Thema Nachhaltigkeit rückt mehr in den Fokus.“

Andreas Hofmann verknüpft diese beiden Themen mit dem Vertrieb von E-Bikes schon seit Jahren – da passt es hervorragend, dass das Programm von „Auto-Mobil“ in den Räumen des Radhauses Viernheim vorgestellt wird. Wirtschaftsförderer Alexander Schwarz stellt die verschiedenen Themengebiete vor, die die Viernheimer und die Gäste aus der Umgebung am 19. Mai erwarten. Von 13 bis 18 Uhr sind nicht nur die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet, es gibt eine Autoschau, viele Information zum Thema Nachhaltigkeit, dazu Live-Musik und kulinarische Köstlichkeiten sowie ein Unterhaltungsprogramm für Kinder.

Fahrzeuge für Senioren

„Zehn Autohäuser werden über 90 Neuwagen von 19 Automarken präsentieren“, stellt Simon Klug von der Wirtschaftsförderung eine Säule des Erlebnistags vor. Dabei seien immer mehr E-Autos im Angebot der Autohäuser. Auch Elektromobile für Senioren sind immer mehr gefragt.

Das Thema Nachhaltigkeit wird durch weitere Informationsstände aufgegriffen. „Wir haben zwischen dem Radhaus Hofmann und dem Kienleplatz doppelt so viele Aussteller wie im Vorjahr“, freut sich Philipp Granzow. Das Brundtlandbüro ist ebenso wie die Kompass-Umweltberatung vor Ort, mit Informationen zu dem Projekt „Viernheim summt“ und der Aktion „Bleib deinem Becher treu“. 20 weitere Teilnehmer liefern Ideen und Anregungen für einen nachhaltigeren Lebensstil. „Wir bräuchten drei Erden, wenn wir weiter so mit unseren Ressourcen umgehen“, macht Granzow deutlich, wie wichtig das Thema ist.

Für das leibliche Wohl der Besucher wird an allen Ecken der Festmeile gesorgt. Nicht nur die ansässigen Gastronomie- und Lebensmittelbetriebe, sondern auch die Feuerwehr, die Johanniter und andere Gruppierungen bieten Speisen und Getränke an. Zudem sorgen drei Musikgruppen für den passenden Sound in der Innenstadt: die Partyband Wörner Cocktail, Holger Bläß & Friends sowie die Viernheimer Schlagerstars.

„Auto-Mobil“ wird von Sponsoren unterstützt. „Wir profitieren davon, wenn die Innenstadt belebt wird“, begründet Florian Gutjahr, Leiter des Regionalmarkts Heppenheim/Viernheim, das Engagement der Volksbank. Die Sparkasse Starkenburg wird sich mit einem eigenen Stand zu Finanzierungskonzepten beteiligen – „vom Autokredit bis zur E-Bike-Versicherung“, zählt Bereichsdirektor Knut Roggatz auf.

Die Stadtwerke wollen das Carsharing-Angebot weiter bekannt machen. „Es ist so attraktiv für alle, die nur selten Auto fahren“, betont Geschäftsführer Ralph Franke. Der Viernheimer Carsharing-Fuhrpark biete zudem eine große Flexibilität: „Man kann auswählen, ob man den Kleinwagen oder den Transportwagen nimmt.“ Von dem Ladevolumen kann man sich am verkaufsoffenen Sonntag direkt überzeugen, wenn Andreas Hofmann einige seiner Fahrräder in dem Carsharing-Transporter verstaut.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional