Viernheim

Jahreshauptversammlung Vorstandswahlen beim Reit- und Fahrverein

Ehrungen im Mittelpunkt

Viernheim.Bei der Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins (RuF) war das Reiterstübchen gut gefüllt – anwesend waren auch das Ehrenmitglied Sonja Gillen, Gründungsmitglied Otto Holzschuh und die Ehrenvorsitzende Ellen Herbert. Die anstehenden Vorstandswahlen, aber auch die vielen Ehrungen langjähriger Mitglieder dürften die Gründe für das große Interesse gewesen sein. Natürlich wurden auch wieder die Berichte verlesen und künftige Projekte präsentiert.

Einer der ersten Punkte auf der Tagesordnung war die Ehrung verdienter Mitglieder, diesmal 20 an der Zahl. Martina Herbert, Natalie Janus, Bettina Gillen, Julia Dürr, Bastian Helt und Daniela Studer-Wolf wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Seit 50 Jahren halten Bernd Herbert, Peter Lamberth, Willi Lamberth, Wolfgang Haas, Doris Seidel, Elvira Bugert, Marion Herbert, Iris Holzschuh, Elke Herdner, Jutta Keller, Werner Gutperle, Herbert Schäfer, Marina Sindermann und Martina Gross dem Verein die Treue.

Reitunterricht gut ausgelastet

Der Vorsitzende Peter Holzschuh wartete mit weiteren interessanten Zahlen auf. Demnach gehört der RuF Viernheim mit 422 Mitgliedern (99 männlich und 323 weiblich) nach wie vor zu den größten Pferdesportvereinen in Hessen. Zu den wichtigsten Veranstaltungen des vergangenen Jahres zählten der Kreisreiterball, die Turniere wie das Pony- und Jugendfestival, das große Sommerturnier mit anschließendem Helferfest, das Herbstturnier sowie das überaus beliebte Weihnachtsreiten.

Holzschuh sprach auch die Pflege der Anlage an und erwähnte die gute Auslastung des Schulbetriebes, wofür er sich bei den Reitlehrerinnen und Volti-Ausbilderinnen sowie bei Marga Fries und Gabi Rhein für die Ausrichtung der Reit-AG bedankte.

Der Bericht des Sportwartes Bernd Herbert schloss nahtlos an. Er zeigte sich überaus zufrieden mit dem Verlauf der eigenen Turniere und den Erfolgen der Mitglieder bei Meisterschaften und nationalen Titelkämpfen. Christoph Lamberth erhielt aufgrund seiner zahlreichen Erfolge in der schweren Klasse das goldene Reitabzeichen. Abschließend bedankte sich Herbert bei den Sponsoren, ohne die die Ausrichtung der Turniere nicht möglich wäre und erwähnte insbesondere die mittlerweile große Zahl an Werbesprüngen.

Positives wussten auch Jugendwartin Tamara Mandel, Susanne und Franziska Röder von den Voltigierern sowie die Kassenwartin Elke Weinheimer-Heinze zu berichten. Auch die Kassenprüfer Jutta Bey und Natalie Hoock hatten nicht zu beanstanden und beantragten die Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig beschlossen wurde. Weil beide Kassenprüfer für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung standen, wurden Thomas Sailler und Wolfgang Haas neu gewählt. Änderungen gab es auch auf Vorstandsebene. Die langjährige Kassenwartin Elke Weinheimer-Heinze kandidierte nicht mehr, wurde für ihr Wirken allerdings zum Ehrenmitglied ernannt. Zum Nachfolger wurde Karim Eisenhofer, bisher zweiter Vorsitzender, gewählt. An der Vereinsspitze bleibt Peter Holzschuh, neuer Stellvertreter ist Peter Lamberth. Petra Feuerstein bleibt Schriftführerin, Sportwart ist weiterhin Bernd Herbert. Tamara Mandel vertritt die Jugend und Vjeko Grishaber macht die Öffentlichkeitsarbeit. Beisitzer sind Gabi Rhein, Ulrich Kühner, Sandra Mahnke und Johannes Mader.

Bei der abschließenden Aussprache wurde beschlossen, den alten Baumbestand aus Sicherheitsgründen zu entfernen. Anstatt der Pappeln sollen Linden und Ahorn für Grün und Schatten sorgen. Spontan haben sich elf Mitglieder in die Spendenliste eingetragen. Weitere Gelder sollen durch eine Spendenaktion der Sparkasse Starkenburg herein kommen. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional