Viernheim

Konzert Hamburger Gitarrist und Sänger Robert Carl Blank präsentiert bei der Kutschengilde erstmals seine neue CD

Ein Poet auf Reisen

Viernheim.Robert Carl Blank und Chris Drave kamen vor ihrem Auftritt in der Gaststätte „Zur Kutschengilde“ ganz schön ins Schwitzen. Nicht aus Angst vor dem anstehenden Konzert, sondern weil die Musikanlage innerhalb weniger Minuten aufgebaut werden musste. Grund dafür war die verspätete Ankunft in Viernheim, weil auf der Strecke von Hamburg mehrere Staus für größere Verzögerungen sorgten. Trotzdem erlebten die zahlreichen Besucher aus nächster Nähe ein Konzert der besonderen Art, bei dem sich Stücke des Folk, Soul und Blues aus Blanks Feder abwechselten.

Melancholische Musik

Die Zuhörer kamen dabei nicht nur in den Genuss von sanfter Live-Musik mit einem großen Schuss Melancholie. In Viernheim wurde zudem erstmals die neue CD „The Poet“ des Hamburgers vorgestellt, die auch, frisch gebrannt, erworben werden konnte. Offiziell zu kaufen gibt es das Werk erst Ende des Monats. „Das heute ist also eine Premiere“, freute sich Blank über die Präsentation seiner neuen CD.

Natürlich gab es beim Auftritt in der Kutschengilde auch gleich einige Kostproben der neuen Lieder wie „Driving In The Rain“, „The Poet“, „Soul Crutches“, „The Great Unknown“ und „Beautiful Screen“, in denen der Sänger und Gitarrist selbst erlebte Geschichten aus seinem Alltag wiedergibt. Natürlich hatte Blank auch einige ältere Stücke wie „Jonathan“ und „Wish You Well“ im Gepäck, deren Wirkung durch den Streicher Chris Drave ebenfalls sehr einfühlsam verstärkt wurden.

Robert Carl Blank, der Auftritte im Vorprogramm von Weltstars wie Elton John, Whitney Houston und Eros Ramazzotti sowie eine US-Tournee mit Blues-Altmeister Carl Weathersby vorweisen kann, hat seine „Poet Tour“ Ende Juli in Bremen begonnen und ist in den kommenden Wochen unter anderem noch in Hamburg, Wetzlar, Wuppertal, Köln und Dresden zu hören.

Bei der Kutschengilde geht es bereits am Samstag, 16. November, um 20 Uhr musikalisch weiter. Dann geben Las Guantanameras bei der Fiesta Latina den Ton an. Das Duo Ada und Mirna war bereits im Sommer zu Gast und sorgte im voll besetzten Biergarten für eine karibische Atmosphäre. Jetzt folgt ein Auftritt im Inneren der Gaststätte. Las Guantanameras haben kubanische Rhythmen im Blut, leben in Hüttenfeld und gelten in der lateinamerikanischen Musikszene als perfekte Stimmungsmacher.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional