Viernheim

Fußball Frauen des TSV Amicitia verlieren in Bellenberg 0:3

"Ein Tor zu hoch"

Viernheim.Die Fußballerinnen des TSV Amicitia haben zum Start in die neue Saison der Oberliga Baden-Württemberg eine Niederlage hinnehmen müssen. Beim Aufsteiger FV Bellenberg verloren die Viernheimerinnen mit 0:3.

Die Partie begann ausgeglichen, das Spiel beider Mannschaften war geprägt von Nervosität. Weil kein Spielfluss entstand, waren Torraumszenen auch Mangelware. In der 39. Minute erzielten die Gastgeberinnen den Treffer zur 1:0-Führung, die zwar nicht unverdient war, aber aus Sicht des TSV Amicitia irregulär zustande kam: Die Torschützin befand sich klar im Abseits. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine.

Die Viernheimer Mannschaft fasste in der Pause neuen Mut und wollte im zweiten Durchgang die Wende herbeiführen. Doch fünf Minuten nach Wiederanpfiff nutzte Bellenberg ein Missverständnis in der TSV-Amicitia-Abwehr zum 2:0 aus. Das Team von Patrick Kloskalla und Markus Rohr war jetzt trotz des Rückstands die bessere Mannschaft. Die Feldüberlegenheit konnte es allerdings nicht in gefährliche Chancen ummünzen.

Konzentration und eine höhere Passgenauigkeit im letzten Angriffsdrittel fehlten zum Anschluss- und eventuell Ausgleichstreffer. Es fiel dann auch nicht mehr ins Gewicht, dass die Gegner mit dem Schlusspfiff auf 3:0 erhöhten. "Damit ist der Endstand um ein Tor zu hoch ausgefallen", konstatierte das Trainergespann, dass die TSV-Amicitia-Fußballerinnen noch weiter an sich arbeiten müssen.

TSV Amicitia: Kim Stricklan, Pauline Kloskalla (46. Katharina Jüllich), Sigrun Senska, Kerstin Zettl, Annika Weidner, Luisa Weber (62. Jennifer Rühle), Theresa Ritz, Charuni Pfister, Lisa Biundo (76. Jasmin Rühle), Manuela König (18. Leonie Schiebeling), Laura Schell. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel