Viernheim

Friedrich-Fröbel-Schule Kooperation mit dem Tennis-Club / Viel Spaß bei Schnupper-Trainingsstunde

Einblick in den weißen Sport

Viernheim.Die Kinder und Jugendlichen der Friedrich-Fröbel-Schule (FFS) erhielten zuletzt mehrere Sportstunden der besonderen Art. Zwei Tage lang waren die lizensierten Trainer Jason Balsam und Robin Eigenblut vom Tennisclub Viernheim zu Besuch, um die Schüler bei einigen Schnuppereinheiten mit dem weißen Sport vertraut zu machen. Unter der Leitung von Lehrerin Carola Humpe waren die Klassen zwei bis sieben gefordert. Grundlage dieses eher ungewöhnlichen Unterrichts ist eine Kooperation zwischen Verein und Schule, um interessierten Schülern den weißen Sport, wie das Tennis auch genannt wird, näherzubringen und dem Club vielleicht auch das eine oder andere Talent zu bescheren.

In Zusammenarbeit mit der Tennisschule Tihelka wurden jetzt die entsprechenden Einheiten durchgeführt. „Wir wollen im Schulunterricht den ersten Kontakt mit dem Tennissport herstellen. Entsprechend einfach sind die Übungen aufgebaut um schnelle Erfolgserlebnisse zu ermöglichen. Dazu gehören neben Geschicklichkeitsspielen auch der Umgang mit Ball und Schläger, Koordination und die moderne Variante Low-T-Ball“ erklärten die Übungsleiter.

Ein guter Einstieg

Dabei handelt es sich um einen guten Einstieg in diese anspruchsvolle Rückschlagsportart. Damit ist es jetzt möglich, dass jeder, auch wenn er vorher noch nie einen Tennisschläger in der Hand hatte, die Interaktion beim Ball erlebt. Die technischen Voraussetzungen ergeben sich aus dem Spiel heraus. Bei Kindern ist zu beobachten, wie während eines Spieles der Lernprozess einsetzt, wie sie den etwas größeren Schaumstoffball optimal schlagen müssen, damit dieser in die gegenüberliegende Spielhälfte gelangt. Durch die Eigenschaften des Spielfeldes wird ein sinnvoller Körpereinsatz mit tiefem Körperschwerpunkt und der entsprechenden Oberkörperverdrehung gefördert.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional