Viernheim

Triathlon Seniorenteam bestreitet dritten Wettkampf

Einsatz am Edersee

Archivartikel

Viernheim.Die Seniorenmannschaft des TSV Amicitia hat bereits den dritten Wettkampf der Saison 2019 bestritten. Die Triathleten waren in Waldeck beim Edersee-Triathlon, einer der ältesten Veranstaltungen in Deutschland, gefordert. Zum 36. Mal wurde rund um den Edersee geschwommen, geradelt und gelaufen.

In der Besetzung Josef Blaess, Michael Kuschelewski, Jan Sohnsmeyer und Jürgen Thome waren die Viernheimer Senioren am Start. Bei bestem Triathlonwetter fand das Schwimmen über 1,5 Kilometer ohne Neoprenanzug statt. Der Edersee war knapp 24 Grad warm.

Jan Sohnsmeyer kam nach 27:39:04 Minuten als erster der vier Viernheimer aus dem Wasser und begab sich auf die Radstrecke. Blaess folgte rund acht Minuten später, Thome und Kuschelewski benötigten jeweils 38 Minuten für die erste Disziplin. Auf der 41 Kilometer langen Radstrecke waren rund 690 Höhenmeter mit Steigungen von bis zu 14 Prozent zu bewältigen. Durch seine gute Schwimm- und auch die exzellente Radzeit von 1:20:48,90 behauptete sich Sohnsmeyer auf einem guten Platz. Seine Position konnte er beim Laufen verteidigen und erreichte das Ziel als 14. Jürgen Thome hatte seinen Mannschaftskameraden Josef Blaess auf der Radstrecke überholt und erreichte gerade noch die Top 30. Das Mannschaftsergebnis komplettierten Blaess und Kuschelewski als 37. und 40.

Heimvorteil nutzen

Für die Senioren steht damit nur noch ein Ligawettkampf an. Am Sonntag, 25. August, in Viernheim wollen die Senioren den Heimvorteil nutzen, um den Klassenerhalt in der 1. Seniorenliga perfekt zu machen.

Neben den vier Ligastartern war auch eine Viernheimerin in Waldeck am Start. In der offenen Klasse über die olympische Distanz konnte sich Hannah Geizenauer einen Podiumsplatz sichern. Ihre Gesamtzeit von 2:46:42 Stunden bescherte ihr Rang drei und den Sieg in ihrer Altersklasse W20. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional