Viernheim

Ausflug Gruppe des Familiencafés besucht Quittenprojekt

Einzigartiges Aroma

Archivartikel

Viernheim.Das Quittenprojekt Bergstraße in Weinheim-Sulzbach war das Ziel eines Ausflugs des Viernheimer Familiencafés. Das Familiencafé steht in Kooperation mit der Stadt Viernheim und dem Verein Lernmobil.

Vier Familien trafen sich am OEG-Bahnhof Viernheim und fuhren nach Weinheim. Von dort wanderten sie nach Weinheim-Sulzbach. Beim Quittenprojekt angekommen, begrüßte Ellen Müller die Gruppe und zusammen ging es zu den Quitten. Erste Fragen kamen auf: Was ist eigentlich eine Quitte? Ist das eine Mischung aus Apfel und Birne und wie schmeckt die Frucht eigentlich? Rainer Stadler, der für die Bepflanzung zuständig ist, beantwortete die Fragen der Viernheimer. Wegen des einzigartigen Aromas und der vielen positiven Eigenschaften der Quitte, versuchen die Mitarbeiter des Quittenprojekts Bergstraße diese alte Obstsorte zu kultivieren und den Menschen wieder näher zu bringen.

Dann ging es an die Arbeit: Gemeinsam pflückte die Gruppe Quitten und sammelte sie in Kisten, die dann zum Quittenhof transportiert wurden. Dort angekommen wurden alle Früchte sorgfältig gewaschen. Stadler und Müller zeigten den Familien die verschiedenen Schritte zur Quittensaftherstellung: Die sauberen Früchte wurden mithilfe von verschiedenen Maschinen zerkleinert und gekeltert. Bei einem Picknick im Hof konnte dann gemeinsam der frischgepresste Quittensaft verkostet werden. Zum Abschluss des Ausfluges wurde noch der Hofladen besichtigt und alle waren erstaunt, was alles Leckeres aus der Frucht gezaubert werden kann: Saft, Essig, Sekt, Senf, Sirup und verschiedene Fruchtaufstriche.

Der Ausflug wurde von Mitarbeiterinnen der Schülerbetreuung Lernmobil organisiert. Die Gruppe war sich einig, dass dies ein sehr gelungener Herbstausflug war und sich ein Besuch des Quittenprojektes Bergstraße lohnt. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional