Viernheim

Große Drei Fastnachtsprinzessin Yvonne I. gibt ihre närrische Regierungserklärung ab / Seitenhieb auf den Club der Gemütlichen (CdG)

Elf Tonnenleerungen gratis

Viernheim.„Ich, Yvonne die Erste, Prinzessin der Großen Drei“, so lautet der Einstieg in die Regierungserklärung der Lieblichkeit im Stadtratssaal beim Empfang zu ihren Ehren. Sie ordnete die Umsetzung folgender elf Paragraphen für die Dauer der Kampagne 2018/2019 an und brachte so manchen Seitenhieb auf aktuelle Ereignisse unter:

§ 1: Seit einiger Zeit wird in Viernheim diskutiert, ob und in welcher Richtung die Autos in bestimmten Straßen parken dürfen. Um eine ganz neue Sichtweise zu bekommen ordne ich an, dass in jeder Straße – außer an Umzügen – nur noch elf Fahrzeuge parken dürfen – egal in welcher Richtung.

§ 2: Unser schönes Hallenbad spielt bisher in der Fastnacht kaum eine Rolle. Um das zu ändern, trage ich den Bademeistern auf, das Hallenbad närrisch zu dekorieren und im Bademeisterraum kühle Getränke für die Schwimmer anzubieten. Narren, die in der Kampagne verkleidet im Hallenbad erscheinen, ist der Eintrittspreis zu erlassen.

§ 3: Ich fordere jeden Bürger auf Kronkorken zu sammeln und diese im Weltladen Viernheim abzugeben. Insbesondere sollen alle Narren bei ihren Veranstaltungen darauf achten keine Kronkorken wegzuwerfen sondern diese aufzuheben. Die Kronkorken helfen einem Kind in Ghana mit einer Krankenversicherung zu versorgen. Jeder einzelne zählt!

§ 4: Beim Stadtempfang für meine Kollegin Selina die Erste aus dem Hause Ellemiller hat sich der CdG bei der Aufgabe des Bürgermeisters bei den Müllgebühren bestens bewährt. Um diese Talente auch künftig zu nutzen, soll der CdG-Elferrat diesen Service der Müllgebührenberechnung allen Viernheimerinnen und Viernheimern auf Anfrage anbieten. Eine entsprechende Unterseite auf der CdG-Homepage ist einzurichten.

§ 5: Viernheimer Narren pflegen die Tradition und das Brauchtum und leisten so für die Gesellschaft einen unschätzbaren Dienst. Deshalb sind ab sofort für alle Viernheimer Narren elf Tonnenleerungen pro Jahr beim ZAKB kostenlos. Beim Feiern anfallender Papiermüll aus Luftschlangen und Konfetti ist davon unabhängig vom ZAKB kostenlos zu entsorgen.

§ 6: Dass die Stadtverordneten sich noch besser kennenlernen und mit Namen ansprechen können, greife ich eine Idee des Bürgermeisters beim Stadtempfang für meine Kollegin auf. Deshalb sollen alle Stadtverordnetenversammlungen und Ausschusssitzungen mit dem Peter-und-Paul-Spiel beginnen.

§ 7: Kürzlich war in der Zeitung zu lesen, dass sich für den Posten des Ersten Stadtrats elf Personen beworben haben. Liebe Viernheimer: Sowohl meine Kollegin als auch ich haben schon einen Elferrat. Sollte der Magistrat einen neuen Elferrat wollen, dann müsste der Bürgermeister das Amt des Ersten Sekretärs beim CdG aufgeben und künftig als Prinzessin auftreten.

§ 8: Der Bürgermeister hat beim Neujahrsempfang am Freitagabend das Thema Europa in den Mittelpunkt gestellt. Ich möchte das auch tun und ordne hiermit an, dass die blauen Umhänge meiner Elferräte künftig mit den goldenen Sternen der Europaflagge versehen werden. Dazu sollen die lokalen Schneider und Stoffgeschäfte meine Vorgängerinnen mit dem notwendigen Material versorgen, damit diese die Sterne aufnähen können.

§ 9: Die DSGVO ist ein ausgefeiltes Regelwerk zum Schutz der persönlichen Daten. Jedoch wurden die Narren nicht ausreichend bedacht. Ich fordere hiermit die DSGVO-Plus, die den Narren nicht nur das Recht am eigenen Bild sichert, sondern auch verbietet, dass ab einer bestimmten Uhrzeit überhaupt noch Bilder von Narren gemacht werden. Zudem sind nur fröhliche Narren zu fotografieren.

§ 10: Das Bundesverfassungsgericht hat offiziell das dritte Geschlecht eingeführt. Um das auch in Viernheim umzusetzen ordne ich an, dass alle Veranstaltungslokale Unisextoiletten bekommen. Das kommt vor allem meinen Elferräten zu Gute, wenn sie während eines Feiermarathons nicht mehr wissen, ob sie Männlein oder Weiblein sind.

§ 11: Die Ehrengarde soll die Einhaltung der Paragraphen überwachen. Die Gardisten sind befugt nach eigenem Ermessen sofortige Strafen bei Verstößen auszusprechen. Sie sollten dabei jedoch darauf achten, dass der Spaß nicht zu kurz kommt ... denn unser Motto lautet: Die Großen Drei, die lieben’s all, Fasching, Fastnacht, Karneval! red/su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional