Viernheim

Fußball Blau-Grüne empfangen Spvgg Wallstadt

„Endspiel“ um Platz drei

Archivartikel

Viernheim.. In der Fußball-Kreisliga Mannheim findet an diesem Wochenende der letzte Spieltag der Saison statt. Die Entscheidungen sind weitgehend gefallen: Der FK Srbija Mannheim hat sich den Titel vorzeitig gesichert und steigt in die Landesliga Rhein-Neckar auf, Vizemeister TSG Lützelsachsen nimmt an den Relegationsspielen teil. Um Platz drei gibt es dagegen ein „Endspiel“. Dabei empfängt der TSV Amicitia am Sonntag (18 Uhr) die Spvgg Wallstadt, wobei den Blau-Grünen ein Unentschieden reichen würde.

Die Südhessen haben eine tolle Runde gespielt, sieht man einmal von den Spielen zu Saisonbeginn ab. Damals fand sich die junge Truppe von Trainer Uwe Beck auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Es folgte eine Aufholjagd, die fast auf dem zweiten Rang geendet hätte.

Am Sonntag geht es im Waldstadion zwar um nichts mehr, dennoch würden die Viernheimer die Saison gerne als Dritter beenden. Rein rechnerisch könnte sogar noch der Tabellenzweite TSG Lützelsachsen nach Punkten erreicht werden. Die Mannschaft zu überholen, ist allerdings nicht mehr möglich, weil die Bergsträßer über das um 20 Treffer bessere Torverhältnis verfügen.

Erwartungen nicht erfüllt

Rang drei ist auch das Ziel der um zwei Zähler schlechter platzierten Wallstädter. Die vom ehemaligen Amicitia-Torhüter Michael Wagner trainierten Mannheimer wurden vor der Saison zu den Titelfavoriten gezählt, konnten diese Erwartungen aber nie erfüllen. Im Hinspiel gelang dem TSV Amicitia ein 1:0-Auswärtssieg. Die Viernheimer gehen mit der Empfehlung eines 4:2-Erfolgs beim SV Enosis Mannheim ins letzte Spiel der Saison, Wallstadt konnte sein Heimspiel gegen den VfB Gartenstadt 2 mit 4:3 gewinnen. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional