Viernheim

Taekwondo Zwei erste und drei zweite Plätze bei Bergsträßer Formenturnier

Erfolg für TV-Kampfsportler

Archivartikel

viernheim.Fünf Taekwondo-Sportler der Abteilung Kampfsport des TV Viernheim waren als Teilnehmer des jährlich ausgetragenen Bergsträßer Formenturniers angemeldet. Bei dem Turnier handelt es sich um eine Technik-Meisterschaft, das heißt es müssen mehrere Dutzend Hand- und Fußtechniken in genau vorgegebener Reihenfolge in einem exakten räumlichen Schema gelaufen werden. Weiterhin werden die Aspekte Exaktheit und Details der gezeigten Gesamtform, Genauigkeit der Basisbewegungen, Balance, Geschwindigkeit und Kraft, Koordination von Rhythmus und Geschwindigkeit sowie Weichheit der Kraft und der Ausdruck von Energie bewertet.

Um dies alles überblicken zu können, werden die Kampfrichter auf das Penibelste geschult. Jeder der in aller Regel vier Kampfrichter kann bis zu zehn Punkte vergeben. Beim diesjährigen Bergsträßer Formenturnier stellte jeder teilnehmende Verein einen Kampfrichter; für Viernheim war dies der Abteilungsleiter Gerhard Strahl.

Die teilnehmenden Viernheimer Sportler, zwei von ihnen erstmals auf der Wettkampffläche, reisten relativ entspannt an. Dies mag darin begründet sein, dass die Abteilung nie jemanden verpflichtet, an Wettkämpfen teilzunehmen oder darauf hinzutrainieren, sondern eine Teilnahme von den Sportlern selbst ausgeht und somit vollkommen freiwillig ist.

Wie sich im Verlauf des Turniers zeigte, waren die Taekwondo-Sportler aus Viernheim sehr gut vorbereitet und wurden von den Kampfrichtern mit hohen Punktzahlen belohnt. Letztendlich konnte man zwei erste und drei zweite Plätze mit nach Hause bringen.

Jeweils den zweiten Platz erreichten Ludwig Gräff, Daniel Rieker und Frederik Seyffer, Rang eins erreichten Simon Franke und Kimberley Strahl. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional