Viernheim

Ehrenamt Überarbeitete Broschüre „Viernheimer Wegkreuze, Bildstöcke und Kapellen“

Erlös geht zugunsten eines sozialen Projekts

Viernheim.Im September 2009 veröffentlichte Ehrenstadtverordneter Hermann Bauer die erste, kleine Auflage der Broschüre „Viernheimer Wegkreuze, Bildstöcke und Kapellen“. Diese war innerhalb weniger Tage vergriffen, so dass gleich eine zweite, größere Auflage folgte. Der gesamte Gewinn ging damals an den Weltladen Viernheim beziehungsweise dessen Projekte in Rondonopolis in Brasilien. Nun wurde auf vielfachen Wunsch eine dritte überarbeitete Auflage erstellt.

Umfang erweitert

Die Broschüre wurde in der neuen Auflage auf insgesamt 24 Seiten ausgedehnt. Die Geschichte des Kreuzes wird ebenso thematisiert wie seine Symbolkraft innerhalb des Christentums. Zu jedem Kreuz findet sich in der Broschüre ein Bild, ebenso wie eine kurze geschichtliche Hintergrundinformation.

Hermann Bauer kümmert sich um die Kreuze in der Viernheimer Gemarkung. So zum Beispiel mit Reinigungsaktionen an den Freiwilligentagen in Viernheim. Bereits 2009 hatte er sich viel Wissen, insbesondere aus der Chronik von Rektor Mayr und den Büchern von Hans Knapp, angelesen. Gepaart mit seiner Kenntnis aus jahrzehntelangem Ehrenamt für die Kirche und die politische Gemeinde ist so eine wichtige und interessante Sammlung entstanden. Und so konnte er gemeinsam mit Michael Haas auf Grundlage dieser großartigen Sammlung eine kleine Broschüre erstellen und sie mit zusätzlichen Texten füllen, um den Lesern einen wertvollen Kulturschatz über die Region näher zu bringen.

Die Broschüre ist ab diesem Wochenende für fünf Euro im Weltladen, im Teeladen in der Viernheimer Innenstadt und bei Hermann Bauer erhältlich. Auch der Verkauf der aktuellen überarbeiteten Auflage geht komplett zugunsten eines sozialen Projekts – der Parkinson-Selbsthilfegruppe Viernheim. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional