Viernheim

Tischtennis Vierte Herrenmannschaft des TSV Amicitia setzt sich gegen TV Viernheim durch

Erste Mannschaft erfolgreich

Viernheim.Mit durchwachsenen Ergebnissen beendeten die Tischtennisteams des TSV Amicitia den jüngsten Speiltag. Die zweite Damenmannschaft trat bei der SG Käfertal/Waldhilsbach an. Große Hoffnungen machten sich die Viernheimerinnen gegen den Zweitplatzierten nicht. Zu Beginn gingen dann auch die ersten vier Punkte an die Gegnerinnen. Erst im fünften Spiel konnte Astrid Ernst den ersten Punkt für Viernheim holen. Durch diesen Erfolg motiviert, gewann sie auch ihr zweites Spiel. Auch Edith Mechelke-Schwede und Lisa Metzger schafften es nachzuziehen. Zum Greifen nah war das Unentschieden. Das letzte Spiel konnte Ursula Winkenbach nicht für sich entscheiden, was den Traum vom Unentschieden zerstörte.

Die siebte Herrenmannschaft reiste nach Leutershausen. Bereits in den Doppeln mussten die Viernheimer einen Rückstand hinnehmen. Auch im weiteren Verlauf blieb man Leutershausen unterlegen. Zwar konnte Heike Reich ihre beiden Einzel gewinnen, jedoch blieb es bei diesen beiden Punkten für Viernheim. So steht am Ende eine 8:2-Niederlage zu Buche.

Revanche gelungen

Nach der unglücklichen Niederlage im Hinspiel, das 7:9 verloren ging, empfing die erste Herrenmannschaft nun Mutschelbach zur Revanche. Im direkten Duell um den Klassenerhalt traten die Viernheimer in Bestbesetzung an. Im Doppel mussten sich Daniel Maus/Erik Winkenbach geschlagen geben, während Marcel Tröger/Stephan Maier und Andreas Czech/Patrick Beck ihre Doppel für sich entscheiden konnten. Mit der 2:1-Führung im Rücken schaffte es Marcel Tröger sein Einzel für sich zu entscheiden. Beim neuen Stand von 3:2 für die Viernheimer blieb das mittlere Paarkreuz in Form von Erik Winkenbach und Andreas Czech souverän, und erhöhte mit zwei Siegen auf 5:2. Drei weitere Siege folgten. Mit 9:3 bezwingen die Viernheimer einen direkten Konkurrenten und haben sechs Punkte Abstand auf den Relegationsplatz der Verbandsliga.

Die um den Aufstieg kämpfende dritte Herrenmannschaft empfing den Tabellenletzten TV Gorxheim. Von den drei Doppeln mussten sich lediglich Andreas Rosin/Ampathe Ba sich geschlagen geben. Auch im weiteren Verlauf blieben die Viernheimer souverän. Lediglich Kevin Che Ntep verlor sein Match. Mit dem 9:2-Erfolg steht das Team des TSV Amicitia nun auf dem sicheren Aufstiegsplatz.

Die vierte Herrenmannschaft konnte mit 9:4 das Stadtderby gegen die zweite Mannschaft des TV Viernheim für sich entscheiden. Damit steht sie auf dem zweiten Platz in der Tabelle vor dem punktgleichen TV Viernheim. Die ersatzgeschwächte sechste Herrenmannschaft empfing, mit dem TTV Weinheim-West V, den Tabellenzweiten der Kreisklasse C. So blieb man in den Doppeln komplett chancenlos. Auch in den Einzeln war nicht viel zu holen, lediglich Jan-Eric Mayer konnte sein erstes Einzel gewinnen und den Ehrenpunkt bei der 1:9-Niederlage holen.

Die erste Schülermannschaft der SG TSV Amicitia Viernheim/DJK Vogelstang empfing mit der TG Laudenbach einen direkten Konkurrenten im Tabellenkeller. Die SG ging dank Siegen in den Doppel und den ersten Einzel schnell in Führung. Mit dem 8:1-Sieg ist die erste Schülermannschaft nun punktgleich mit der TG Laudenbach. Die zweite Schülermannschaft der SG empfing den TTV Weinheim-West, schaffte es aber trotz mehrerer enger Spiele nicht zu punkten und musste sich mit 0:8 geschlagen geben. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional