Viernheim

Bildung Rund 100 AMS-Schüler nehmen am Planspiel „Haushalten will gelernt sein“ teil

Experten in Finanzfragen ausgezeichnet

Archivartikel

Viernheim.Knapp 100 Gymnasiasten der Albertus-Magnus-Schule sind in den vergangenen Wochen zu jungen Finanzexperten ausgebildet worden. Im Fach Politik und Wirtschaft lernten die Jugendlichen den sinnvollen Umgang mit Geld. Als Belohnung erhielten die AMSeln gestern in der Aula die Ernennungsurkunden zum „Nachwuchsexperten in Finanzfragen“.

Zuvor hatten die Teilnehmer der Jahrgangsstufe 7 bei einem Planspiel im Unterricht ihren ersten eigenen Haushalt aufgestellt. Mit dem Projekt „Haushalten will gelernt sein!“ fördern die Schuldnerberatung der Arbeiterwohlfahrt und die AMS die Finanzkompetenz der Schüler. Zum feierlichen Abschluss dieses Projektes überreichten Melanie Schilling und Heike Bamberg von der AWO-Geschäftsstelle in Bürstadt und die beteiligten Fachlehrer die Zertifikate. Die Idee zu dem Projekt entstand nach einem Lehrerworkshop der AWO-Schuldnerberatung an der Albertus-Magnus-Schule im Dezember 2010.

Hilfe für Azubi Anton

In Kleingruppen halfen die Gymnasiasten bei dem Simulationsspiel einem fiktiven Auszubildenden namens Anton, seinen eigenen Haushalt zu gründen. Angefangen bei der Wohnungssuche über die Einrichtung eines Kontos bis hin zum Kauf eines Autos. Über Antons Ausgaben entschieden die Schüler selbst.

Abschließend wurde für Lehrling Anton ein passender Finanzfahrplan ausgearbeitet. Damit sollten die Jugendlichen nicht nur ein Gespür für eine korrekte Haushaltsführung entwickeln, sondern auch wesentliche Kompetenzen erwerben, die die neuen Bildungsstandards vorsehen.

Unterstützt wurde das Projekt erneut von der AWO-Schuldnerberatung in Bürstadt. Sie arbeitet mit den Schulen im Kreis Bergstraße zusammen, um die Finanzkompetenz der Schüler frühzeitig zu stärken. Einen finanziellen Beitrag leistete auch die Sparkassenstiftung Starkenburg.

Bei der Abschlussveranstaltung stellten Melanie Schilling und Heike Bamberg die Arbeitsweise der Schuldnerberatung vor. In einer kleinen Fragerunde konnten die Schüler weitere Themen ansprechen, die sie interessierten. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional