Viernheim

Handball Hochkarätiges Teilnehmerfeld beim 21. Helmut-Osada-Cup in der Rudolf-Harbig-Halle / TSV Amicitia stellt junges Team

Fans freuen sich auf ein spannendes Turnier

VIERNHEIM.Heute Abend um 18 Uhr wird der erste Ball beim 21. Helmut-Osada-Cup des TSV Amicitia in der Rudolf-Harbig-Halle geworfen. Das Vorbereitungsturnier für Handballmannschaften wird an den drei Spieltagen zahlreiche Fans aus der ganzen Region anlocken.

Dafür spricht erneut das Teilnehmerfeld, das wieder hochkarätig besetzt ist: Am Start sind der TVG Großsachsen aus der Dritten Liga, Titelverteidiger HSG Worms, VTV Mundenheim (Rheinland-Pfalz-Saar-Oberliga), SG Heddesheim (Baden-Württemberg-Oberliga) und die vier Badenligisten TV Friedrichsfeld, HSV Hockenheim, TSV Birkenau und natürlich der TSV Amicitia. Viernheims Cheftrainer Frank Herbert und sein Co Mirco Ritter wollen mit der neu formierten Mannschaft eine gute Rolle spielen und den Handballfans zeigen, dass die jungen Spieler gegen höherklassige Mannschaften bestehen können.

Aufstellung noch unklar

Wer genau im TSV-Amicitia-Trikot auflaufen wird, ist noch nicht ganz klar. Holger Hubert fällt definitiv aus. Nils Nasgowitz und Julius Herbert sind noch angeschlagen, ihr Einsatz ist ungewiss. Dafür hat sich Philipp Oswald wieder gesund gemeldet, so dass auf jeden Fall eine schlagkräftige Formation ins Turnier geht. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional