Viernheim

Konzert Marie-Denise Heinen und Nargiza Alimova treten im Bürgerhaus auf / Unterstützung für Kindertagesstätte und Musikschule

Faszinierende Frühlingsmelodien

Archivartikel

Viernheim.Zu einem Benefizkonzert unter dem Titel „Frühlingsmelodien“ laden die städtische Musikschule Viernheim und der Kiwanis-Club Lampertheim am kommenden Samstag, 12. Mai, 19 Uhr, in den kleinen Saal des Bürgerhauses ein. Der Erlös der Veranstaltung soll der Sanierung der Kindertagesstätte „Schwalbennest“ der Lampertheimer Lebenshilfe und dem Förderverein der Musikschule zugute kommen. Violinistin Marie-Denise Heinen und Pianistin Nargiza Alimova präsentieren die „Frühlingssonate“ von Ludwig van Beethoven, „Liebesleid und Liebesfreud“ von Fritz Kreisler sowie die „Violinsonate“ von César Franck.

„Anliegen des Kiwanis-Clubs ist die Sanierung der Kita Schwalbennest“, erklärte Club-Präsident Peter Liepolt bei einem Pressegespräch. Die Kindertagesstätte bietet seit nunmehr 40 Jahren eine Betreuung von Kindern mit Handicap. Sie sei somit eine wichtige Entlastung für Eltern von Kindern, die zum Teil auf einen Rollstuhl angewiesen sind, berichtete Lebenshilfe-Vorsitzender Günther Baus.

Projekt des Kiwanis-Clubs

Die Instandsetzung der sanierungsbedürftigen Anlage kann nach Angaben der Verantwortlichen allerdings nur verwirklicht werden, wenn die Hälfte der Kosten durch Spenden gedeckt ist. Durch die Konzerteinnahmen erhofft sich die Lebenshilfe Lampertheim Unterstützung für die Dämmung des Gebäudes und den Einbau neuer Fenster.

Klaus-Dieter Stöppel, Leiter des Amts für Kultur, Bildung und Soziales und Vorsitzender des Viernheimer Musikschulfördervereins, sowie Musikschulleiter Rúnar Emilsson unterstützen das Lampertheimer Projekt mit der Organisation des Benefizkonzerts. Dank ihrer zahlreichen Kontakte ist es ihnen gelungen, für die Veranstaltung im Bürgerhaus zwei international gefragte Stars zu gewinnen.

Die Violinistin Marie-Denise Heinen konzertiert als Solistin und in verschiedenen Kammermusik-Ensembles in Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Italien, Spanien und Bulgarien. In der Region zu hören war die Geigerin unter anderem bei den Schwetzinger Festspielen.

Die Pianistin Nargiza Alimova kommt aus Usbekistan und spielte bereits mit dem National-Sinfonieorchester ihrer Heimat. Seit dem Jahr 2003 wirkt Alimova regelmäßig bei der Accademia Internazionale Estiva in Cercon in Italien mit.

Eröffnet wird das Konzert mit einem Beitrag von Schülern der Viernheimer Musikschule. Am Ende der Veranstaltung, bei der die Einrichtungen vorgestellt werden, stehen die Künstler zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung. H.T.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional