Viernheim

Benefizessen Verein Lernmobil unterstützt Partnergemeinde Silly mit 3300 Euro / Engagierte Integrationslotsinnen

Festerlös fließt in den Brunnenbau

Viernheim.„Schlemmen für sauberes Wasser in unserer Partnergemeinde Silly in Burkina Faso“ lautete das Motto einer außergewöhnlichen Benefizaktion, zu dem der Verein Lernmobil kürzlich in das Domizil am Schlangenpfad eingeladen hatte. Dort hatten einige Frauen, die auch als Integrationslotsinnen im Einsatz sind, ein internationales Festmenü gezaubert und auch für ein stilvolles Ambiente gesorgt. Die Gäste würdigten das Engagement mit großzügigen Spenden, am Ende konnten 3300 Euro an den Afrikaverein Focus übergeben werden.

„Das ist ein hervorragendes Ergebnis, wofür wir uns bei den Teilnehmern recht herzlich bedanken. Es war eine außergewöhnliche Idee und das Essen fantastisch. Wir haben an diesem Tag auch viele interessante Gespräche führen können“, zeigte sich Focus-Vorsitzender Klaus Hofmann rundum zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung.

Informationen über Burkina Faso

Mit der Spende soll in der Partnergemeinde Silly der Bau eines weiteren Brunnens finanziert werden. „Das Geld reicht zwar nicht ganz, ist aber eine solide Grundlage. Einen Brunnen zu schlagen kostet etwa 9000 Euro“, berichtete Hofmann. Als kleines Dankeschön lud er die Organisatorinnen zu einem Focus-Fest im Herbst ein, bei dem ein spezieller Satonévri-Topf „nach Viernheimer Art“ zubereitet werden soll.

Bei dem Festessen konnten die Gäste in die Welt von Burkina Faso eintauchen und zudem etwas Gutes tun. Die Teilnehmer der Benefizveranstaltung erhielten zahlreiche Informationen über das afrikanische Land und die zahlreichen Aktivitäten des Afrikavereins Focus. Mit den Spendengeldern leistet der Viernheimer Verein seinen Beitrag, damit Kinder der Grundschule in Silly Zugang zu frischem Wasser haben.

Seit mehr als 32 Jahren hat sich der Verein Lernmobil entsprechend seinem Leitziel „Integration durch Bildung“ die Förderung des interkulturellen Zusammenlebens in Viernheim zur Aufgabe gemacht. Vor wenigen Wochen gab es die „Woche der Vielfalt“ mit rund 40 Veranstaltungen. Die Integrationslotsinnen des Lernmobils beteiligten sich mit einem Benefizessen, bei dem Samosa, Kachumbari, Swakara oder Shucku Shucku auf der Speisekarte standen. „Für uns war das eine gelungene Aktion, konnte doch bei allen Beteiligten auch ein neues Bewusstsein für die Nöte anderer geweckt werden“, sagte Brigitta Eckert, pädagogische Leiterin des Vereins Lernmobil. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional