Viernheim

Kunstraum Ausstellung von Marian Czura endet am Sonntag

Finissage mit Diskussion

Viernheim.Die Ausstellung „Manchmal versteht man nicht alles“ des Malers und Regisseurs Marian Czura im Kunstraum Gerdi Gutperle endet am Sonntag, 14. Juli, mit einer Finissage. Ab 14 Uhr kann man Czuras Bilder zum letzten Mal betrachten. Ab 15 Uhr präsentieren drei Ausstellungsbesucher ihre Meinungen zu der Schau. Danach sollen alle Besucher untereinander und mit Czura diskutieren. Der Künstler und Gerdi Gutperle werden dann die Abschlussworte sprechen.

Im Rahmen der Ausstellung waren auch zwei Dokumentarfilme Czuras zu sehen. „Er tanzte sein Leben“ beschäftigt sich mit dem Schicksal des jüdischen Tänzers Sylvin Rubinstein und dessen Zwillingsschwester Maria, die während des Zweiten Weltkriegs in Ostgalizien verschwand. Im Mittelpunkt von „Klang der Seele“ stehen der Komponist Cord Meijering und vier Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren, die an der Darmstädter Akademie für Tonkunst studieren. H.T.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional