Viernheim

Fußball TSV Amicitia strebt beim FC Wertheim-Eichel Sprung in die nächste Runde an

Frauen haben Pokalehrgeiz

Archivartikel

Viernheim.In der Liga war der SV Hegnach zuletzt eine Nummer zu groß, dafür wollen die Fußballerinnen des TSV Amicitia heute im Pokal auftrumpfen. Im Achtelfinale des badischen Pokals treten die Viernheimerinnen heute beim FC Wertheim-Eichel an (12.30 Uhr). Der Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga Baden-Württemberg geht erst nach Ostern weiter. Am jüngsten Spieltag war der SV Hegnach im Stadion an der Lorscher Straße und gewann mit 3:0.

Gegen den Tabellenzweiten agierten die Viernheimerinnen in der ersten Hälfte gut, präsentierten ein Spiel auf Augenhöhe – aber auch ohne große Chancen. Eine der wenigen Möglichkeiten nutzte Hegnach kurz vor der Pause zur Führung.

Im zweiten Durchgang fehlte ein wenig der mutige Zug nach vorn bei den Gastgeberinnen. Mit dem 0:2 war die Partie eigentlich entschieden, weil Hegnach überlegt das Spiel kontrollierte. Der dritte Treffer fiel nicht mehr ins Gewicht.

Heute steigt der TSV Amicitia in den Pokalwettbewerb ein. Die Auslosung für die Achtelfinalpartie ergab ein Auswärtsspiel. Die Viernheimerinnen spielen um 12.30 Uhr beim FC Wertheim-Eichel und wollen den Sprung in das Viertelfinale schaffen. Der Landesligist hatte die zweite Pokalrunde gegen Büchenau am grünen Tisch gewonnen und steht damit ebenfalls vor der ersten Pokalaufgabe.

Die TSV-Amicitia-Damen gehen – als Oberligist – als Favorit in das Match und wollen in Wertheim eine Pokalrunde weiter kommen. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel