Viernheim

Basar Frauengruppe von St. Hildegard bietet ihre Arbeiten an

Frühlingshafte Dekorationen

Archivartikel

Viernheim.Seit bereits 24 Jahren gibt es den Frühlingsbasar von St. Hildegard. Dabei gelingt es der Frauengruppe immer wieder, außergewöhnliche Bastelarbeiten zu fertigen, die schnell einen Käufer finden. Ganz vielfältige Stücke waren auch diesmal im Angebot. Dazu gab es ein Gläschen Sekt, Kaffee und Kuchen für die Besucher.

Der Erlös des Basars und der Cafeteria kommt erneut der Renovierung der Kirchenorgel zugute. Das gewaltige Musikinstrument ist zwar mittlerweile in perfektem Zustand, aber es sind noch Kredite abzuzahlen. „In den vergangenen Jahren sind durch den Frühlingsbasar gut und gerne 30 000 Euro zusammen gekommen. Neben der Orgel wurden immer wieder soziale Projekte unterstützt“, erklärte Andrea Kallweit von der Frauengruppe.

Rund um den Frühling und das bevorstehende Osterfest drehte sich das aktuelle Angebot, bei dem insbesondere Dekorationsobjekte im Mittelpunkt standen. Seit Januar hatte sich die Frauengruppe einmal pro Woche getroffen, zu Beginn Ideen kreiert und ausgetauscht und dann natürlich intensiv gebastelt. Dabei verwendete die Gruppe auch Recyclingmaterial wie Milchtüten oder Getränkedosen. Weil die Zeit bei den gemeinsamen Treffen nicht ausreichte, arbeiteten die Frauen auch zu Hause.

Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Wunderschön verzierte Osterkränze, selbst gemachte Marmelade und Osterschmuck zierten die Tische. Ausgesägte Hasen standen neben bemalten Eiern, Glückwunschkarten lagen neben den Ostergeschenktüten. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional