Viernheim

Schach Schillerschüler gewinnen hessischen Landestitel im Mannschaftswettbewerb

Fünf Teams mattgesetzt

Archivartikel

Viernheim.Das Landesfinale im hessischen Schulschach-Mannschaftswettbewerb dürfte den vier Schülern der Viernheimer Schillerschule und deren Anhang sicher noch lange in allerbester Erinnerung bleiben. Bei den Wettkämpfen in Oberursel holte sich das Quartett nämlich völlig überraschend den Titel und hat sich damit auch für die deutschen Meisterschaften vom 26. bis 29. Mai in Friedrichsroda in Thüringen qualifiziert.

„Die Jungs haben diesmal sehr konzentriert gespielt, nachdem sie sich im vergangenen Jahr doch immer wieder haben ablenken lassen. Jeder hat sich gesteigert, und wir haben verdient gewonnen“, lobte Walter Uhlemann, Leiter der beiden Schach-AGs an der Schillerschule, die jungen Denksportler. Speziell trainiert wurde im Vorfeld des Wettbewerbs übrigens nicht. „Es macht keinen Sinn, etwas Neues zu probieren, das sorgt nur für Unsicherheit“, sagte Uhlemann.

Gewonnen haben die Schillerschüler laut Mannschaftskapitän Spyros Papaioannou, „weil die Gegner nicht so stark wie erwartet waren und wir ganz gut gespielt haben“. Vor der Reise zur deutschen Meisterschaft hat die Mannschaft keine Angst: „Wir wollen zeigen, was wir können, Spaß haben und natürlich möglichst viele Partien gewinnen“, sagte Spyros Papaioannou.

Große Ehrungsfeier

Auf hessischer Ebene konnten sich Martin Buchholz, Matthias Buchholz, Spyros Papaioannou und Timo Zhu gegen fünf andere Schulteams souverän durchsetzen. Gegen die Anton-Calaminus-Schule Gründau (2,5:1;5), die Neuhausschule Bad Hersfeld (4:0), die Struwwelpeterschule Niederdorffelden (3:1), die Schule am Heideweg Kassel (3:1) und die Kinzigtalschule Gründau (4:0) gab es ausnahmslos Siege.

Die Leitung der Schillerschule nahm den Erfolg zum Anlass, um die Schachspieler aus den eigenen Reihen im großen Rahmen zu ehren. Alle Schüler hatten sich nach der großen Pause in der Turnhalle versammelt, um den vier jungen Denksportlern zu gratulieren. „Das war eine ganz, ganz große Leistung“, betonte die stellvertretende Rektorin Miriam Eichelsheimer. Als Dankeschön gab es zu den Urkunden und Pokalen noch Büchergutscheine für die Mitglieder des Teams.

Mittlerweile laufen schon die Vorbereitungen auf die deutschen Titelkämpfe, die über mehrere Tage gehen. Die Mannschaft wird also vor Ort übernachten müssen. Zu den dabei entstehenden Kosten leisten die Schule selbst, der Förderverein, der Lions-Club und der Viernheimer Schachclub jeweils einen Beitrag. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional