Viernheim

Benefizkonzert Mannheimer Coverband Cremp gastiert bei den Sportschützen

Für Haus des Lebens engagiert

Archivartikel

Viernheim.Mit einem Benefizkonzert hat die Mannheimer Coverband Cremp erneut das Haus des Lebens unterstützt. Trotz Nieselregens kamen am Samstagabend zahlreiche Musikfreunde auf die Anlage der Sportschützen am Essigzapfen. Der Eintritt zu der Veranstaltung war frei, dafür stand eine große Weltkugel als Spendenbox bereit.

Der Verein Haus des Lebens hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen in Schwangerschaftskonfliktsituationen zu helfen, unabhängig von deren Nationalität und Religion. „Wir sind auf solche Zuwendungen angewiesen, denn die Zahl der bedürftigen Mütter steigt immer noch an. Sogar im Sommer, in dem sonst eher wenig los war, haben wir jetzt viel zu tun. Im vergangenen Jahr wurden 115 Erstausstattungen für Neugeborene und Babys ausgegeben“, berichtete Schwester Silvia Gossens von ihrem Alltag. Die Arbeit mache ihr Freude, weil sie damit vielen Menschen in Not helfen könne. Zu den jüngsten Aktivitäten des Vereins zählte das Sommerfest, zu dem diesmal über 40 Kinder ins Sozialzentrum und in den Vogelpark gekommen waren.

Die Mannheimer Coverband Cremp tritt bei vielen privaten Veranstaltungen auf, gibt aber auch Benefizkonzerte. Beim Viernheimer Sportschützenverein (SSV) war sie bereits zum dritten Mal zu Gast. Und bisher war durch das Engagement immer ein stolzer Spendenbetrag zusammengekommen.

Die Buchstaben des Wortes Cremp stehen für Christian, Renate, Edgar, Michael und Peter. Das musikalische Programm der Band setzt sich überwiegend aus Liedern der vergangenen 40 Jahre zusammen. Besonders beliebt sind die Stücke von Pink Floyd und Santana. Darüber hinaus hörten die Musikfreunde Klassiker von Deep Purple und Robbie Williams sowie aktuelle Hits.

Dreimal stand die Formation im Laufe des Abends auf der Bühne, wobei die Regenwolken allmählich verschwanden. Von Beginn an herrschte gute Stimmung bei Musikern und Besuchern. Verantwortlich dafür waren Stücke wie „Ain’t No Sunshine“, „Chasing Cars“, „Long Train Running“, „Hey Joe“, „Human“, „Californication“, „Message In A Bottle“, „Sex Is On Fire“ oder „Radar Love“. Viel Applaus gab es auch für die Zugaben „We Will Rock You“ und „Bakerman“. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional