Viernheim

Kürbisfest Kinder schnitzen gruselige Gesichter

„Geister“ bringen Süßigkeiten

Archivartikel

Viernheim.Das Kürbisfest zählt beim Kleingärtnerverein „Am Forst“ schon seit 14 Jahren zu den gut besuchten Veranstaltungen. So war es auch am vergangenen Samstag, als 23 Kinder und Enkel der Parzellenbesitzer großen Kürbissen gruselige Gesichter verpassten. Dabei waren viele Teilnehmer schon mitten im Halloween-Fieber, hatten sich verkleidet, maskiert oder furchterregend geschminkt. Höhepunkt war nach Einbruch der Dunkelheit die Wanderung über das Vereinsgelände. Dabei lauerten viele Gärtner als „Geister“ hinter Hecken und Sträuchern, um für eine gruselige Atmosphäre zu sorgen und die Kinder mit Süßigkeiten zu überraschen.

„Viele Kürbisse sind uns gespendet worden, den Rest haben wir gekauft. Die Kürbisse aus meinem Garten waren leider nicht groß genug geworden“, verriet Monika Gallei, die die Aktion vorbereitet hatte. Für die Schnitzer lag ausreichend Werkzeug auf den Tischen, dazu gab es tatkräftige Unterstützung durch die Erwachsenen.

Zuerst wurden die Kürbisse ausgehöhlt, danach die Gesichtszüge aufgemalt und letztendlich Augen, Mund und Nase ausgeschnitten. Jetzt können Kerzen in die Kürbisse gestellt werden, die in der Nacht dann als schauriger Kopf mit Innenbeleuchtung erscheinen. Natürlich durfte auch diesmal wieder eine leckere Kürbissuppe nicht fehlen, genauso wenig wie Stockbrot, Würstchen und Marshmallows, die die Kinder selbst über einem offenen Feuer grillten. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional